Eilmeldung: Trainingsbetrieb eingeschränkt!

Samstag, 01.04.2017
Kein Aprilscherz: Sperrung unserer Heimspielstätte in der Biggestraße für die gesamte kommende Schulwoche!


Zu Beginn direkt der Hinweis: es handelt sich hierbei tatsächlich nicht um einen April-Scherz! Die offizielle Mitteilung der Stadt Köln erreichte uns schon am gestrigen Freitag, sodass wir einen schlechten Scherz von Seiten der Stadt ebenfalls ausschließen können. Die Stadt Köln hat uns nämlich darüber informiert, dass das Apostelgymnasium samt aller Turnhallen in der kommenden Woche komplett gesperrt wird.

Von Montag, 3. April, bis Freitag, 7. April, fällt sämtlicher Trainingsbetrieb (für Nachwuchs und Erwachsene) ersatzlos aus!

Die Spiele am Wochenenede können hingegen wie gewohnt stattfinden. Etwaige Spielverlegungen auf Termine zu unseren üblichen APG-Trainingszeiten sind nicht möglich. Die Hallen des Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums (mittwochs) und der katholischen Grundschule auf der Berrenrather Straße (freitags) stehen jedoch wie gewohnt zur Verfügung.

Grund dafür sind unschöne uns ausufernde Ereignisse der letzten Jahre, die die sogenannte Mottwoche (letzte Schulwoche der Abiturjahrgänge mit sich brachte. Gemeinsam mit der Stadt Köln und der Kölner Polizei ist die Schule überein gekommen, die Sicherheit für das Schulgelände außerhalb der Schulzeiten nicht gewährleisten zu können und das Gelände deshalb nach Schulschluss vollständlig abriegeln zu müssen. Es wird sogar einen Sicherheitsdienst geben, der in dieser Zeit das Gelände kontrolliert. Die Polizei fährt zudem verstärkt Streife.


Artikel zu den Ausschreitungen in Köln:
Rheinische Post: Polizei bildet Ermittlungskommision (15. März 2016)
Kölnische Rundschau: Angriff auf Schulleiter gravierender als gedacht (17. März 2016)
Kölner Stadt-Anzeiger: Konzept soll neue Ausschreitungen an Kölner Schulen verhindern (15. März 2017)


Nachtrag: Informationen zu den Hallenzeiten in den Osterferien (10.-23. April) werden bekanntgegeben, sobald der Bescheid der Stadt Köln eingegangen ist.