Auf den ersten Saisonsieg im letzten Heimspiel gegen Borussia Dortmund folgte ein weiterer Rückschlag im Abstiegskampf: mit 3:6 unterlag die Kölner Mannschaft in Hilpoltstein. Nun bleiben dem FC-Team nur noch drei Heimspiele in dieser Saison, um den Abstieg in die dritte Liga noch abzuwenden. Kölns Trainer Dirk Huber hat daher das erste „Endspiel“ ausgerufen. Am Sonntag, den 25. März, um 14 Uhr empfängt der FC den TTC Grün-Weiß Bad Hamm zum Heimspiel in der 2. Bundesliga. Der Druck für die Geißböcke ist in dieser Begegnung enorm. Nur bei einem Sieg haben sie noch berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt.

Im Hinspiel feierten die Kölner in Hamm bereits einen Punktgewinn. Hamms Spitzenspieler Damien Eloi war an diesem Tag zwar nicht zu bezwingen, gegen die Mitspieler des Franzosen Yukiya Uda, Gerrit Engemann und Henning Zeptner holte das FC-Team jedoch fünf Siege und errang so das 5:5-Unentschieden. Im Rückspiel wollen die Kölner den aktuell Tabellenvierten nun sogar eine Niederlage zufügen. Umso besser, dass die Mannschaft nun wieder vollständig in Form zu sein scheint. Alberto Miño zeigte bei den German Open in Bremen eine gute Leistung, Robin Malessa und Lennart Wehking bereiteten sich unter der Woche im Kurztrainingslager in Hannover vor und Gianluca Walther sowie Björn Helbing trainierten fleißig beim stark dezimierten „Mannschaftstraining“.

DH.jpgDer entscheidende Faktor

Dazu setzt die Bundesliga-Mannschaft vor allem auf einen Faktor – den Heimvorteil. „Gegen den BVB hatte es im letzten Heimspiel dank eurer Hilfe geklappt und die Jungs würden sich sehr freuen, wenn ihr wieder so eine tolle Stimmung schaffen könntet. Kommt also alle wieder und bringt eure Freundinnen und Freunde mit“, appelliert Trainer Dirk Huber an alle Unterstützer seiner Mannschaft. Auch FC-Kapitän Lennart Wehking schlägt in die gleiche Kerbe und hofft, dass die Halle aus allen Nähten platzt: „Die Unterstützung ist für uns enorm wichtig und kann uns den letzten Push für eine Siegesserie geben.“

Die Kölner Heimstärke ist auch mit Zahlen zu belegen: ein Sieg, drei Unentschieden und nur zwei Niederlagen (jeweils 4:6) vor heimischen Publikum. Diese Heimbilanz lässt den Tabellenletzten nicht nur hoffen, den unmöglich scheinenden Klassenerhalt in der heimischen Halle doch noch im Saisonendspurt perfekt zu machen, sie prophezeit auch allen Zuschauern, dass sich ein Besuch in der Turnhalle des Apostelgymnasiums am Sonntagnachmittag definitiv lohnen wird. Hoffentlich wird die Leidenschaft der Kölner am Ende eine FC-Siegesfeier ermöglichen. Also, kommt vorbei und helft mit bei der Mission „Klassenerhalt in der 2. Bundesliga“.  Notfalls kann auch am Sonntag ab 14 Uhr das Spiel hier im Liveticker verfolgt und dabei die Daumen gedrückt werden.

 

Come on, FC!

 FC-HP1.jpg

Zur Tabelle der 2. Bundesliga

Zur Homepage des TTC GW Bad Hamm

 

1. FC Köln - TTC GW Bad Hamm

Sonntag, 25. März 2018
Spielbeginn: 14 Uhr

Turnhalle des Apostelgymnasiums
Biggestraße 2, 50931 Köln-Lindenthal

Die anderen Begegnungen im Überblick:

Samstag, 24. März:
1. FC Saarbrücken - TTC OE Bad Homburg (16 Uhr)

Sonntag, 25.März:
TTC indeland Jülich - TV 1879 Hilpoltstein (14 Uhr)
TTC Frickenhausen - TTC Fortuna Passau (15 Uhr)

23.03.2018 1. Herren