Der neue Abteilungsleiter Denis Mortazavi im Interview:

++ Mit der Leitung der Tischtennisabteilung hast du ein durchaus zeitaufwendiges Ehrenamt übernommen. Warum?

## Aus Verbundenheit mit dem FC. Dieser Verein hat mir seit meinem Eintritt 2002 viele Möglichkeiten eröffnet. Nicht zuletzt konnte ich hier in der 2. Liga spielen, in die wir 2008 und 2010 gleich zweimal aufgestiegen sind. Und nun bestand eben die Gelegenheit, dem Club etwas zurückzugeben.

 

++ Du trittst damit in die Fußstapfen deines Vaters Bagher, der viele Jahre als Stellvertretender Abteilungsleiter fungierte.

## Das stimmt, und er unterstützt mich, wo er nur kann. Bei ihm genügt ein Anruf, und schon erledigt er, was ich wegen Job und Familie einfach nicht schaffe. Jenseits dessen müssen wir uns beide bemühen, nicht auch noch in der Familie immer nur über Tischtennis zu reden.

 

Abteilungsleitung_neu2 (2)1.jpg

++ Profitierst du auch von seiner Erfahrung?

## Mein Vater kennt alle Vorgänge und Ansprechpartner im Zusammenhang mit der Clubführung sei es die Organisation von Heimspielen der 1. Mannschaft, das Aquirieren von Sponsoren oder die Herstellung von Plakaten. Das ist unserer neuen Abteilungsleitung, also Thomas Mertens, Gianluca Walther und mir, schon eine große Hilfe.

 

++ Wie hat es bei dir begonnen mit dem Tischtennis?

## Ich war 7, als wir Urlaub auf Teneriffa machten. Da habe ich mit meinem älteren Bruder Jaschar auf einer Betonplatte gespielt und Feuer gefangen. Mit 10 dann musste ich mich zwischen Tischtennis und Fußball entscheiden – und landete beim Zelluloidball.

 

++ Die Jugendabteilung des FC bringt bis heute Talente hervor.

## Die letzten Jahre waren wirklich sehr erfolgreich. Ich hoffe, dass wir unsere Talente im Verein halten können. Und vielleicht wächst ja hier auch mal jemand heran, der den Sprung in die 1. schafft.

 

++ Die 1. Mannschaft ist nicht besonders erfolgreich in die aktuelle Saison gestartet. Was ist da noch drin?

## Bad Homburg ist einer der Ligafavoriten, da kann man schonmal verlieren. Mit Alberto Mino, der neuen Nummer 1, haben wir uns jedenfalls entscheidend verstärkt. Und ich bin mir sicher, das sich das auf Dauer auszahlen wird. An unserem Ziel, einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen, hat sich durch die Auftaktniederlagen nichts geändert.

 

++ Du bist auf drei Jahre gewählt. Wo soll der Verein dann stehen?

## Vor allem hoffe ich, dass wir das gute Klima untereinander bewahren. Der FC ist eine große, gut funtionierende Gemeinschaft. Mit jeweils neun Herren- und Jugendmannschaften sind wir bestens aufgestellt, und so soll das nach Möglichkeit auch bleiben.

 

++ Wie realsitisch ist die Perspektive 1. Bundesliga?

## Zur Zeit stehen derartige Überlegungen nicht an. Wir wollen das Team zunächst einmal fest in der 2. Liga etablieren. Alles weitere müsste dann zur gegebenen Zeit mit dem Hauptverein besprochen werden.

(Interview: Bernd Imgrund)

 

Denis Mortazavi.jpgSteckbrief Denis Mortazavi

Geboren: 27. September 1984
In: Köln
Beim FC seit: 2002
Größte Erfolge: Aufstieg in die 2. Bundesliga 2008 und 2010
Ausbildung: Sportstudium
Beruf: Key Account Manager bei Croozer, einer Firma für Kinder-Fahrradanhänger

 

Foto oben: Der Vorstand: Gianluca Walther, Denis Mortazavi und Thomas Mertens

24.10.2017 Allgemein

Kommentar hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden