Steinfeld souverän

Sonntag, 28.05.2017
An Christi Himmelfahrt hat die Bezirksvorrangliste der Herren im Bezirk Mittelrhein stattgefunden. Unter den 24 Teilnehmern auch drei Geißböcke. FC-Spieler Marcus Steinfeld qualifiziert sich mühelos für die Endrunde.


Am Donnerstag, 25. Mai 2017, haben sich die FC-Akteure Marcus Steinfeld, Sebastian Greifenberg und Benno Pütz auf den Weg nach Neunkirchen gemacht, um an der Bezirksvorrangliste teilzunehmen. In vier 6er-Gruppen treten die Teilnehmer gegeneinander an. Die jeweiligen Gruppenersten und -zweiten qualifizieren sich für das Ranglistenturnier am 15. Juni, ebenfalls in Neunkirchen.

Für Sebastian Greifenberg ist die Zielsetzung keineswegs die Qualifikation für die nächste Runde. Der 16-jährige ist froh, sich für dieses Event überhaupt qualifiziert zu haben. Genau aus dieser Erwartungshaltung heraus spielt Sebastian befreit auf und fährt gegen Oliver Schoulen und Benjamin Wasiljew zwei klare 3:0-Siege ein! Gegen Ting Zhang, Simon Offermann (beide 1:3) und Milan Hetzenegger (0:3) reicht es zwar nicht, doch über das Ergebnis darf sich der junge Geißbock richtig freuen.

Mit einer ähnlichen Ausgangslage sieht sich auch Benno Pütz konfrontiert. Benno ist ohnehin erst als Ersatzspieler in das Teilnehmerfeld hineingerückt. In seinen Duellen mit Jonas Hamers, Michael Cerven (beide 0:3), Max Jöbges, Frederik Duda (beide 1:3) und Marc Banko (2:3) zahlt der 15-jährige dann schließlich auch jede Menge Lehrgeld.

Marcus Steinfeld gilt in seiner Gruppe hingegen als Topfavorit und wird dieser Rolle auch mehr als gerecht. In seinen Spielen gegen Daniel Held, Nils Röttgen, Eike Schleert, Timo Vergaro und Timo Banko bleibt er ohne Satzverlust und qualifiziert sich souverän für die nächste Runde.

Neben Marcus Steinfeld haben sich Milan Hetzenegger, Martin Cornelius, Frederik Duda, Daniel Held, Jonas Hammers, Simon Offermann und Philipp Mykietyn für die nächste Runde qualifiziert. Hier stoßen auch noch die von der Vorrangliste freigestellten Thomas Pellny und Tom Heiße zum Teilnehmerfeld dazu.

Die besten fünf Herren qualifizieren sich für das anschließende WTTV-Ranglistenturnier am 24. September in Beelen. Hier stoßen dann auch unsere Bundesliga-Spieler Thomas Brosig, Björn Helbing, Robin Malessa und Gianluca Walther zum Teilnehmerfeld hinzu. Unser Spitzenspieler Lennart Wehking ist sogar direkt für das darauffolgende DTTB-Bundesranglistenfinale am 7./8. Oktober in Duisburg nominiert.