Am Sonntagmorgen um 11 Uhr ist der 1. FC Köln beim 1. FC Saarbrücken-TT angetreten. Das Spiel geht mit 3:6 aus Kölner Sicht beim Tabellenführer der 2. Bundesliga verloren.

Im Spiel gegen den heißesten Anwärter auf die Meisterschaft hat zwar eigentlich keiner mit einem Punktgewinn des FC gerechnet, doch das Kölner Team hatte sich fest vorgenommen für eine faustdicke Überraschung zu sorgen.

Aufholjagd endet erfolglos

Zu Beginn des Spiels können Robin Malessa und Gianluca Walther ihre weiße Weste im Doppel bewahren, Lennart Wehking und Alberto Miño verlieren hingegen parallel dazu ihr Doppel.

In der ersten Einzelrunde kommt kein weiterer Punktgewinn des FC hinzu. Die Spiele gehen auch allesamt sehr deutlich an den Gastgeber. Björn Helbing hat in seiner Partie gegen Andrej Semenov noch die größten Chancen: Helbing führt bereits mit 1:0, verpasst es aber im zweiten Satz auf 2:0 zu stellen, verliert den Satz mit 14:16 und das Spiel mit 1:3.

In der zweiten Einzelrunde können Miño und Wehking dann aber vollends überzeugen. Gegen zwei der besten Spieler der Liga setzen die beiden Kölner ein dickes Ausrufezeichen und leiten eine Aufholjagd ein: das untere Paarkreuz des FC in Person von Helbing und Malessa kämpfen und beißen sich jeweils in den 5. Satz. Doch hier unterliegt Helbing seinem Gegner Dennis Klein und die Auswärtsniederlage ist somit besiegelt.

„Wir werden punkten“

Die Kölner Mannschaft bleibt damit auch nach dem vierten Spieltag weiterhin ohne Punktgewinn und findet sich am Tabellenende wieder. Objektiv betrachtet kann die Mannschaft mit dem Abschneiden beim besten Team der Liga zufrieden sein, nur eben nicht mit der Tatsache, noch immer keinen Punkt geholt zu haben. „Einsatz und Leistung haben gestimmt. Mit dem Punkten wollen und werden wir im nächsten Spiel beginnen“, ist man sich in der Mannschaft einig.

Für die Geißböcke geht es bereits am Samstag um 18.30 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 weiter. Die Mainzer sind neu in der Liga, hatten einen furiosen Start hingelegt und drei Punkte aus den ersten drei Spielen geholt. Doch zuletzt setzte es zwei Niederlagen für die Rheinhessen. Die Chance für die Kölner?

 

Hinweis: am Samstag, den 4. November, spielt der FC um 18 Uhr zu Hause gegen den aktuellen Tabellenzweiten und Meisterschaftskandidaten TTC Fortuna Passau. Unserer Bundesliga-Mannschaft hilft die Unterstützung der Kölner Zuschauer - also, schaut vorbei und genießt einen spektakulären Tischtennis-Abend mit einem leckeren Kölsch vom Fass!

 

Come on, FC!

 

Die einzelnen Ergebnisse im Überblick:

Miño/Wehking - Polansky/Klein 1:3 (5, -11, -7, -5)
Malessa/Walther - Kozul/Semenov 3:0 (9, 1, 5)

Lennart Wehking - Tomas Polansky 0:3 (-12, -7, -6)
Alberto Miño - Deni Kozul 0:3 (-8, -8, -8)
Robin Malessa - Dennis Klein 1:3 (-3, -4, 7, -6)
Björn Helbing - Andrej Semenov 1:3 (7, -14, -6, -6)
Alberto Miño - Tomas Polansky 3:2 (-6, 3, -10, 11, 7)
Lennart Wehking - Deni Kozul 3:1 (6, 9, -6, 8)
Björn Helbing - Dennis Klein 2:3 (8, -2, 8, -9, -4)

25.10.2017 1. Herren

Kommentar hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden