Das Spiel des 10.Spieltags gehört der 8.Herren des FCs. Es scheint als käme die 8.Herrenmannschaft so langsam in Fahrt. Nachdem man sich dem Vierten aus Berzdorf noch knapp geschlagen geben musste, sollten nun am Samstag gegen Mödrath die nächsten Punkte gegen den Abstieg gesammelt werden. Beide Teams haben momentan 3 Punkte auf ihrem Konto.

 

Auf die Spieler der 2.Herrenmannschaft wartet eine schwere Aufgabe wenn es am Samstag gegen den Mitabsteiger aus Jülich geht. Der momentane Tabellendritter stellt mit Lukas Kneier (15:2) und Markus Knoben (10:3) das momentan beste mittlere Paarkreuz der Liga.

 

Ebenfalls auf den TTC indeland Jülich trifft unsere 3.Herren. Der Aufsteiger aus Jülich ist gespickt mit Jungen Verbandsligaspielern, welche momentan dort Tabellenführer sind.

 

Die 4.Herren spielte bereits am Dienstag 9:4 in Dellbrück. Mit 3 Doppelsiegen zu Beginn legte man den Grundstein für diesen Sieg.

 

Für den FC 5 wäre ein Punktgewinn mal wieder wichtig um nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern zu müssen. Allerdings wird dies am Wochenende gegen den Gegner aus Pulheim schwer werden. Die Pulheimer bilden nämlich das stärkste obere Paarkreuz (Schröder 11:3 / Nöthen 15:3) der Landesliga.

 

Im Verfolgerduell der Bezirksklasse trifft die 6.Herren auf den TV Sürth II. Die Aufsteiger haben momentan die beste Doppelbilanz aller Teams in dieser Liga. Beide Mannschaften sind sehr ausgeglichen daher kann man ein spannendes und enges Spiel erwarten.

 

In der letzten Saison konnte die 8.Herrenmannschaft drei von vier Punkten gegen Berrenrath einfahren. In diesem Jahr trifft die 7.Herren auf die Berrenrather, welche momentan auf Rang 7 stehen.

 

Auf den Tabellenführer aus Brühl-Vochem trifft der FC 9. Die Nummer eins der Vochemer Bernd Rielinger ist bisher in Einzel und Doppel noch ungeschlagen (19:0 / 8:0), daher wird ein Punktgewinn alles anderes als einfach werden.

 

Einen überraschenden Sieg feierte die 10.Herren gegen Bocklemünd. Vor allem der Doppelsieg von Philipp Pirlet und Manfred Leferink gegen ein bisher ungeschlagenes Doppel kam unerwartet.

Die Hobbymannschaft trifft als Tabellenzweiter auf den Tabellenletzten aus Berrenrath.

25.11.2015 Erwachsene