Der gemeinsame Start in die Saisonvorbereitung soll von einer hohen Intensität begleitet sein, so zumindest wünscht es sich der Trainer. Mit dabei sind dann auch die beiden Neuzugänge. Der Traum vom Pokalerfolg.
 
Am Dienstag, 1. August, ist der offizielle Trainingsauftakt für das gemeinsame Training unserer 1. und 2. Mannschaft. Der Startschuss für die neue Saison 2017/18 ist für die Spieler jedoch schon gefallen. FC-Trainer Dirk Huber hat bereits angekündigt, direkt mit voller Belastung in das erste gemeinsame Training einsteigen zu wollen und so schuften seine Mannen schon seit einigen Tagen und Wochen individuell für einen gelungenen Trainingsstart.
 

Vorfreude auf Alberto Miño und Tim Lindner

Die beiden Neuzugänge Alberto Miño und Tim Lindner werden am Dienstag ihren Einstand beim FC geben. Tim kommt vom Regionalligisten TTV Ronsdorf zum FC und wird unsere Oberliga-Mannschaft verstärken (Früherer Artikel: Herzlich Willkommen, Tim Lindner!). Tim wohnt bereits seit zehn Jahren in Köln und ist mit einigen seiner neuen Mitspieler schon lange befreundet. So unter anderem auch mit Lennart Wehking, der seinen Kumpel direkt auch ganz zurückhaltend und nüchtern beschreibt: „Tim ist ein witziger Kobold. Ein maximaler Teamplayer, eine absolute Konditionsmaschine, Mr. Zuverlässig, Mr. Konstanz, ein guter Typ, ein guter Spieler für die Oberliga und ein Trainingsweltmeister. Es wurde langsam auch mal Zeit, dass er endlich zum FC wechselt.“

Als Kapitän unserer Bundesliga-Mannschaft darf Lennart sich jedoch vor allem auch auf ein neues Gesicht in Köln freuen, den amtierenden Südamerika-Meister Alberto Miño. In der vergangenen Saison ist Alberto der fünftbeste Spieler der 2. Bundesliga gewesen. Seine Mannschaft (TTC Zugbrücke Grenzau II) konnte er allerdings trotz seiner herausragenden Leistungen nicht vor dem Abstieg retten. „Die Verpflichtung von Alberto ist für den FC ein echter Glücksfall. Einen solchen Topspieler mit einem dazu vorbildlichen Charakter zu bekommen, ist ein äußerst schwieriges Unterfangen. Wir sind den Verantwortlichen für diesen Transfer deshalb sehr dankbar“, zeigt sich auch Gianluca Walther von der Verpflichtung des 26-jährigen Ecuadorianers begeistert.

 
„Mein Ziel lautet Platz 5“

Mit der Verpflichtung eines neuen Spitzenspielers steigt natürlich auch die Erwartungshaltung. „Ich hoffe, dass Alberto nochmal so eine gute Saison spielt wie letztes Jahr, wo er wirklich gute Leute geschlagen und zu den besten Spielern im oberen Paarkreuz gehört hat. Wenn er das nochmal schafft, sind wir sehr gefährlich“, gibt sich Lennart optimistisch.

„Mein Ziel lautet Platz 5. Plus, minus“, fährt er fort. Der fünfte Tabellenplatz würde nicht nur eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte, sondern zugleich auch einen neuen Vereinsrekord bedeuten. Mit ähnlichen Ambitionen fasst Lennart auch den Pokalwettbewerb ins Auge. „Es wäre unglaublich schön, wenn wir die Pokalvorrunde gewinnen und unseren Zuschauern ein Heimspiel gegen einen Erstligisten schenken können“, sehnt sich Lennart nach einem Pokalerfolg.
 

Ausblick auf die nächsten Wochen

Doch bevor es losgeht, wird Dirk Huber seine Spieler zwei Mal die Woche zum Mannschaftstraining in die Biggestraße beordern. An den anderen Trainingstagen werden die Bundesligaspieler gemeinsame Einheiten mit dem U23-Kader des Deutschen Tischtennis Bundes absolvieren. Am Wochenende vom 11. bis 13. August bittet der FC-Trainer noch zu einem zusätzlichen Kurztrainingslager in Köln.

Die Intensität wird also direkt vom Start weg sehr hoch sein. Das ist auch dringend nötig, denn bereits in vier Wochen steht das erste Pflichtprogramm an. Am Sonntag, den 27. August, trifft der FC bei der Pokalvorrunde in Ober-Erlenbach auf die Teams von TuS Celle, TTC GW Bad Hamm und des Ausrichters TTC OE Bad Homburg.

Eine Woche später folgt dann der Bundesliga-Auftakt. Im ersten Spiel der Saison in der 2. Bundesliga gibt es ein Heimspiel für den FC. Am Sonntag, 3. September, wird der TV 1879 Hilpoltstein zu Gast in der schönsten Stadt Deutschlands sein. Tickets wird es in der neuen Saison auch wie gewohnt an der Tageskasse geben.
 
 
Come on, FC!
 
30.07.2017 1. Herren