Am heutigen Samstag machten wir uns ersatzgestärkt mit Sepp Schlösser für den verhinderten Phil zum letztjährigen Mitoberligaabsteiger Waldniel auf. Nachdem wir letzte Saison um 23.55 Uhr ein umkämpftes 9:7 bejubeln konnten, hatten wir uns vorgenommen auch heute wieder 2 Punkte mit ins schöne Colonia zu nehmen.

 

Wir starteten wie letzte Woche wie die Feuerwehr! 3:0 Doppel zu Beginn!

Der wiedergenesene Denis zeigte abermals, dass er es gut gegen Linkshänder kann. Seine starke Rückhand lässt so manche Linkspfoten verzweifeln.

3:1 gegen einen starken Evertz! Hut ab!

 

Nun durfte Steini gegen Ten Hoeve ran, musste sich jedoch dem druckvollen, kompromisslosen Angriffsspiel in 4 Sätzen geschlagen geben. 1:4!

 

Manuel hatte nun zunächst große Probleme mit seinem Gegenüber Holger Quade. Insbesondere die Aufschlagvariation des Routiniers bereiteten ihm große Probleme.

Manuel kämpfte sich jedoch in die Partie und konnte das 0:2 noch in einen Sieg verwandeln! Starke Leistung, insbesondere mental!

 

Mussa „Egali“ spielte gewohnt unaufgeregt und ließ seinem langjährigen Kumpel Ramin Hamidi (kennen sich noch aus gemeinsamen RL-Zeiten in Rheydt) nicht den Hauch einer Chance! 3:0!

Well done!

 

Nun durfte das untere Paarkreuz ran. Gegen die beiden Ersatzleute aus der 2. Mannschaft (Bezirksliga) ließen Sepp und Lars nichts anbrennen! Zweimal 3:0! Eine konzentrierte Leistung!

1:8! Sollte es heute schnell gehen?

 

Steini stand Evertz gegenüber, während Denis sich mit Ten Hoeve einspelte. Steini spielte im Vergleich zum 1. Match nun deutlich tischnaher, druckvoller und ging schnell mit 1:0 in Führung (11:2), wurde dann allerdings wieder nachlässiger 1:1! Die nächsten beiden Sätze waren ausgeglichen und Evertz spielte stärker, so dass es in den Entscheidungssatz gehen musste. Hier spielte Steini „safe“ und die Vorhand kam nun wieder. (Ten Hoeve im Doppel: „Der spielt die Vorhand wie beim Tennis, ich weiß nie wo es einschlägt!“)

 

3:2! 9:1! Gewonnen!

 

Umso beruhigender das Denis ebenfalls stark agierte und bereits mit 2:1 führte. (Ten Hoeve mit einem Augenzwinkern zu Denis: „Da hast du nochmal Glück gehabt!“)  ;)

Wir waren heilfroh! Toll war auch die Einladung auf diverse fränkische Bierspezialitäten, welche Ramin Hamidi aus seiner zwischenzeitlichen Wahlheimat mitbrachte. Besten Dank!

 

Ein kleiner Hinweis auf die aktuelle Tabellenkonstellation (Waldniel liegt bei Mönchengladbach) konnten wir uns in der Abschlussrede jedoch trotzdem nicht verkneifen! Der Ordnung halber: Gladbach ist 18., der FC liegt auf Champions Leaugue-Kurs (4. Platz)!  ;)

Die sympathischen Waldniehler nahmen es mit Humor!

 

Der Durst war gestillt, wir waren glücklich und hatten Hunger! Was lag da näher als ein leckerer Burger bei „Hans im Glück“. Da die Mannschaften 1. bis 4. auch siegreich waren, ließen wir den Abend bei  ausgelassener Stimmung mit der 3. und 4. Mannschaft  bei der ein oder anderen Gerstensaftschorle im ABS in Sülz ausklingen.

 

Wir nutzen die gute Stimmung, trainieren fleißig und wollen die nächsten Punkte gegen Augustin in 2 Wochen einfahren…………………….

08.09.2015 2. Herren Lars Bauer
Allgemein | 13.05.2020

Klaus Weißbach ist gestorben

Allgemein | 29.04.2020

FC unterstützt Kenia

Allgemein | 27.04.2020

Der Weg zurück ins Training