Die TTBL hat beschlossen, ab der Spielzeit 2017/18 mit 12 (bisher 10) Mannschaften an den Start zu gehen.
Das Spielsystem bleibt allerdings (leider) bestehen, d. h. nur 3 Akteure nehmen an einer Begegnung teil.
Durch zahlreiche Vergünstigungen hofft man, nun doch Teams der 2. BL bewegen zu können den Sprung
ins nicht mehr so kalte Wasser zu wagen.

Nach der Spielzeit 2016/17 wird es keinen Absteiger geben; zu den 9 Mannschaften können sich 3 Aufsteiger​
gesellen. Was ändert sich durch diese Reform für die nachfolgenden Bundesligamannschaften?

Aus Frankfurt ist noch nichts verlautet. Aber unterstellt, 3 Teams steigen wirklich auf und es bleibt bei 2 Absteigern

aus der 2. Liga, würden 5 Plätze für Drittligamannschaften frei. Das kann nun nicht sein und so wird zumindest

der 9. der zweiten Liga gute Chancen haben in der Klasse zu verbleiben.

Müssen wir uns also keine Sorgen mehr um Lennart, Robin, Gianluca, Björn und Thomas machen?
Ich denke, auch ohne die zu erwartenen Änderungen schafft es Dirk Huber die Mannschaft zum achten Tabellen-
platz zu führen. Nachstehende Übersicht macht deutlich wie spannend und eng es werden wird:

 

 
Verein Stärke D eA A
TTC indeland Jülich 9542 1 2 1
1. FC Saarbrücken-TT 9518 1 3 0
TTC Fortuna Passau 9450 0 4 0
TSV Bad Königshofen 9400 1 2 1
BV Borussia Dortmund 9386 1 3 0
TTC OE Bad Homburg 9293 0 3 1
TV 1879 Hilpoltstein 9249 3 1 0
TTC Frickenhausen 9175 0 3 1
1. FC Köln 9168 4 0 0
TTC Zugbrücke Grenzau II 9030 2 1 1



Als Grundlage für die Tabelle dienen die vier spielstärksten Spieler der jeweiligen Mannschaften.
Die Mannschaftsstärke ist die Summe der QTTR-Werte der vier Spieler. Wegen der Ausländerregelung
(pro Mannschaftswettkampf darf nur ein Nicht-EU-Ausländer eingesetzt werden) wurden für den Fall,
​dass in einer Mannschaft mehrere Nicht-EU-Ausländer gemeldet sind, lediglich der bessere Spieler
​berücksichtigt.
16.07.2016 1. Herren Helmut Vollbach
Allgemein | 13.05.2020

Klaus Weißbach ist gestorben

Allgemein | 29.04.2020

FC unterstützt Kenia

Allgemein | 27.04.2020

Der Weg zurück ins Training