Für Lennart Wehking folgt aktuell eine gute Nachricht auf die andere. Erst gewinnt er die Bronzemedaille im Doppel bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin, avanciert eine Woche später beim ersten Saisonsieg seiner Mannschaft zum erfolgreichsten Spieler des Tages, wird daraufhin auch noch zum „FC-Spieler der Woche“ gekürt und jetzt folgt der nächste Hammer: der 1. FC Köln und Lennart Wehking (32) haben den gemeinsamen Vertrag bis zum 30.06.2019 verlängert. Der Kontrakt des Linkshänders wäre ursprünglich am Saisonende ausgelaufen.

Profil_Lennart1.jpg„Lennart ist seit Jahren ein Führungsspieler in unserer Mannschaft“, erzählt Abteilungsleiter Denis Mortazavi, „daher sind wir sehr glücklich auch in der neuen Saison mit ihm planen zu können.“ Auch Mortazavis Stellvertreter und Wehkings Mannschaftskollege, Gianluca Walther, freut sich über die Verlängerung der Nummer 26 der deutschen Rangliste: „Lennart ist unser Kapitän und übernimmt auch abseits des Tisches wichtige Aufgaben.“ Walther, der zuletzt auch zwei Mal mit Wehking zusammen im Doppel gewann, weiter: „hoffentlich werden wir gemeinsam noch einige Erfolge feiern.“

„Köln und der FC ist und bleibt meine sportliche Heimat. Hier gibt es einen überragenden Zusammenhalt in der Mannschaft und in der Abteilung. Das zeigt auch das große Vertrauen, das mir bei den Gesprächen über meine Vertragsverlängerung entgegengebracht worden ist“, freut sich Lennart Wehking über die weitergehende Zusammenarbeit. „Der FC gehört in die 2. Bundesliga. Dem Club dabei zu helfen, ist für mich zu einer Herzensangelegenheit geworden“, führt Wehking fort.

Lennart Wehking wechselte zur Saison 2010/11 aus Siek nach Köln, wo er inzwischen seine siebte Saison für den FC absolviert. In dieser Zeit trug er wettbewerbsübergreifend in der Bundesliga und im Pokal in insgesamt 131 Spielen das FC-Dress, erspielte eine Einzel-Bilanz von 144:102 und eine Doppel-Bilanz von 84:47.

Unterstützung gefordert

So positiv der Monat März für den FC-Kapitän gerade verläuft, so sehr sehnt sich sein Team um weitere positive Schlagzeilen. Denn der FC steckt mitten im Abstiegskampf. Nach dem jüngsten Sieg gegen den BVB (zum Artikel) bleiben Kölns Bundesliga-Mannschaft noch vier weitere Spiele, um den Klassenerhalt mit einem fulminanten Saisonendspurt zu sichern.

Am Sonntag, 18. März, tritt die Mannschaft von Cheftrainer Dirk Huber um 14 Uhr in Hilpoltstein an. Anschließend hat der FC noch drei Mal den Heimvorteil auf seiner Seite. Gegen Hamm (25. März), Jülich (8. April) und Saarbrücken (15. April) beginnen die Heimspiele jeweils um 14 Uhr in der Turnhalle des Apostelgymnasiums, Biggestraße 2 in 50931 Köln-Lindenthal. Eintrittskarten gibt es für 4€ an der Tageskasse. Der Eintritt für Kinder und Jugendliche ist kostenlos.

 

Come on, FC!

 

15.03.2018 1. Herren Gianluca Walther

Kommentar hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

1. Herren | 15.10.2018

FC gewinnt 6:1 gegen Schwarzenbek

1. Herren | 14.10.2018

Heimspiel gegen Schwarzenbek