Die Geißböcke möchten ihre weiße Weste wahren

 

Am Sonntag um 14 Uhr ist der TTC Seligenstadt zu Gast in der schönsten Stadt Deutschlands!

 

Den Kern der hessischen Mannschaft bildet ein deutsches Trio (v.l.): Alexander Krenz, Matthias Bomsdorf und Richard Prause. Auf der Spitzenposition bei den Seligenstädtern spielt eines von drei jungen ausländischen Talenten. Sanil Shetty, Saha Sourav und Akihiko Maruyama stehen zur Verfügung. Dahinter folgt das Aushängeschild der Gäste: Richard Prause! Der 47-jährige ist 38-facher Nationalspieler und holte 1993 sogar Bronze bei der Mannschafts-WM. Darüber hinaus hielt er dem Spitzensport als Damen-Bundestrainer (2000-04) und Bundestrainer der Herren (2004-10) die Treue und ist somit auch neben der Box ein wichtiger Faktor für seine Mannschaft! Auf den Positionen drei und vier spielen Matthias Bomsdorf sowie Alexander Krenz. Bereits in der vergangenen Saison waren beide für den TTC in der 3. Bundesliga aktiv. Während sich Krenz im oberen Paarkreuz eine 5:17-Bilanz erkämpfte, kann Bomsdorf eine positive 12:6-Bilanz im unteren Paarkreuz vorwerfen.

 

Nach einem Blick auf die Tabelle (1. FC Köln, 1. Platz, 8:0-Punkte; TTC Seligenstadt, 7. Platz, 1:5-Spiele) geht unsere Mannschaft natürlich als klarer Favorit in die Partie mit den Hessen! Doch die Tabelle gibt nicht die ganze Wahrheit über den Konkurrenten preis:

Erst im dritten Saisonspiel ist es dem TTC gelungen in Bestbesetzung anzutreten und dabei sprang auch gleich der erste Punktgewinn heraus. Der kommende Gegner bleibt also schwierig einzuschätzen, allerdings ist eines bereits klar: Zu unterschätzen ist er nicht!

 

Dazu passt auch das Statement des Mannschaftskapitäns auf der vereinseigenen Homepage. Matthias Bomsdorf lässt nämlich verlauten, dass sie alles, was sie hätten, in die Waagschale werfen würden. "Wer weiß, vielleicht gelingt uns dann ein sensationeller Punktgewinn", führt er fort.

 

Wir halten jedenfalls dagegen! Wie zuletzt schon bei den Auswärtssiegen bei Düppel (6:0) und Bergneustadt II (6:0) werden wir auch in dieser Begegnung auf Jochen Lang verzichten und in folgender Besetzung antreten:

 

 

 

1 Lennart Wehking

 

2 Robin Malessa

 

3 Thomas Brosig

 

4 Gianluca Walther

 

 

Come on, Effzeh!

24.10.2015 1. Herren Gianluca Walther
1. Herren | 21.09.2020

Heimsieg zum Saisonstart

Allgemein | 25.06.2020

Ping-Pong in den Ohren