Am Tag der Deutschen Einheit kommt es zum Duell mit dem TTC Fortuna Passau. Die Bayern reisen mit Aufstiegsambitionen in die Domstadt. Doch eine frühere Begegnung zwischen den Mannschaften macht den Kölnern Mut.


Am Montag, dem 3. Oktober, empfängt der 1. FC Köln den TTC Fortuna Passau. Um 14 Uhr kommt es in der großen Sporthalle des Apostelgymnasiums in Köln-Lindenthal zum Aufeinandertreffen zwischen den beiden Mannschaften.

Die Passauer belegten in der vergangenen Saison den sechsten Tabellenplatz und blieben dabei hinter den eigenen Erwartungen zurück. Schließlich durfte man in den beiden vorausgegangenen Spielzeiten jeweils die Vize-Meisterschaft feiern. In der Saison 2016/17 lautet das Ziel daher wieder einen Spitzenplatz zu erreichen.

Angestrebter Spitzenplatz absolut gerechtfertigt

Damit diese Zielsetzung auch gelingt hat der TTC in der Sommerpause nochmal in sein Team investiert. Der 21-jährige Ungar Tamas Lakatos ersetzt Tomas Sadilek. Lakatos, derzeit sogar amtierender ungarischer Meister, spielte vergangene Saison noch beim 1. FC Saarbrücken, erzielte in der Rückrunde eine 10:2-Bilanz im oberen Paarkreuz und war somit der erfolgreichste Spieler der 2. Bundesliga!

Frane Tomislav Kojic (24 Jahre, Kroate) und Can Akkuzu (19 Jahre, Franzose) spielen an den Positionen zwei und drei. Geht man nach der Weltrangliste handelt es sich bei den beiden um die Viert- und Fünftbesten Spieler der Liga! Lediglich Bojan Tokic (Nr. 37), Mizuki Oikawa (92) und Tomislav Pucar (130) sind in der Weltrangliste höher aufgeführt.

Komplettiert wird das Quartett durch Frantisek Krcil. Der 42-jährige Tscheche ist der Routinier der Mannschaft und bereits seit 2011 in Passau aktiv. Krcil ist mehrfacher tschechischer Nationalspieler und belegte bei der Europameisterschaft 2000 den 6. Platz mit der Mannschaft. Doch auch aktuell hat er noch richtig gute Ergebnisse vorzuzeigen. So erspielte er sich in der abgelaufenen Spielzeit beispielsweise eine 14:12-Bilanz.

Bislang erst ein Heimspiel gegen Passau

Diese Passauer Mannschaft reist natürlich als klarer Favorit nach Köln. Doch ein Blick in die jüngere Vergangenheit macht den Geißböcken Mut. Es gibt nämlich einige Parallelen zur letzten Zweitligasaison der Kölner vor zwei Jahren.

Zum Saisonauftakt fing man sich damals eine 4:6-Heimpleite gegen den BVB ein und blieb dann sieglos bis es zum Kräftemessen mit den auch damals schon haushoch favorisierten Passauern kam. Am 5. Oktober 2014 kam es dann jedoch zur Sensation in der Turnhalle in der Biggestraße: der 1. FC Köln schlägt den TTC Fortuna Passau mit 6:4!

Heute stehen die Vorzeichen ähnlich: am 1. Spieltag gab es eine 4:6-Heimniederlage gegen den BVB und es folgte eine 2:6-Niederlage beim TV Hilpoltstein. Die FC-Mannschaft ist also erneut sieglos in die Saison gestartet. Gelingt jetzt wohlmöglich wieder der Befreiungsschlag gegen die Passauer?

FC hofft auf Unterstützung der Zuschauer

Am Montag gibt es ab 14 Uhr die Antwort auf diese Frage. Alle Tischtennis-Interessierten sollten sich dann in der großen Sporthalle des Apostelgymnasiums (Biggestraße 2, 50931 Köln-Lindenthal) einfinden und möglichst unseren FC zum Sieg anfeuern.

Die Mannschaft um Trainer Dirk Huber wird alles in die Waagschale werfen und hofft, dass es dieses Mal zum ersten Punktgewinn reicht. Derzeit befindet sich ein Großteil des Teams im Kurztrainingslager in Hannover und versucht mit einigen Sonderschichten den Grundstein zum Erfolg zu legen. Die Abschlusseinheit findet dann am Sonntagnachmittag in Köln statt.

 
Die Aufstellung der Gäste:


1 Tamas Lakatos (QTTR: 2419)
2 Frane Kojic (2376)
3 Can Akkuzu (2386)
4 Frantisek Krcil (2269)
29.09.2016 1. Herren Gianluca Walther
1. Herren | 21.02.2020

Die Brüder an der Platte

1. Herren | 14.02.2020

Klassenerhalt im Visier

1. Herren | 13.02.2020

Auswärtsspiel in Celle verlegt