Am heutigen Sonntag kam es für uns in der 3. Bundesliga Nord zur Begegnung beim Regionalliga-Aufsteiger TuS Celle. Pünktlich um 11 Uhr begannen die Eingangsdoppel:

 

Die Paarung Wehking/Malessa setzt sich nach dem Verlust des ersten Satzes gegen Dohrmann/Mircea durch und bringt die Geißböcke mit 1:0 in Führung! Am Nebentisch drehen Brosig und Walther ebenfalls das Spiel, müssen dabei aber die volle Distanz von fünf Sätzen gehen - 2:0 FC!

 

Das erste Einzel des Tages bestreitet Robin Malessa dann gegen die gegnerische Nummer eins, Nils Hohmeier. Doch leider findet Robin nie wirklich in die Spur und muss seinem Gegenüber bereits nach drei Sätzen gratulieren.

Am Nebentisch gewinnt Lennart aber noch deutlicher gegen Yannick Dohrmann, sodass der 1. FC Köln mit einer 3:1-Führung in die Pause geht.

 

Gianluca tritt nach der Pause gegen den gleichaltrigen Niklas Matthias an. Mit einem ebenfalls souveränen Drei-Satz-Erfolg wahrt er seine weiße Weste und schraubt die Führung seiner Mannschaft auf 4:1 hoch!

Thomas hält am Nebentisch fast im Gleichschritt mit, doch bei eigener 2:0-Satzführung geht der dritte Durchgang verloren. 3:1 heißt am Ende das Resultat und damit steht es 5:1!

 

Es ist also die Aufgabe von Lennart, der aktuellen Nummer 16 Deutschlands, den nächsten Sieg der Kölner perfekt zu machen. Gegen den stark aufspielenden Jugendnationalspieler kann er sich letztlich auch behaupten - Auswärtssieg!

Sechs zu Malessa heißt damit das offizielle Endergebnis:

 

Brosig/Walther - Hohmeier/Matthias 3:2 (-7,8,-9,9,6)
Wehking/Malessa - Dohrmann/Mircea 3:1 (-8,10,9,4)
Malessa - Hohmeier 0:3 (-5,-6,-14)
Wehking - Dohrmann 3:0 (7,1,2)
Walther - Matthias 3:0 (6,8,2)
Brosig - Mircea 3:1 (7,7,-9,8)
Wehking - Hohmeier 3:1 (7,5,-9,5)

 

6:1 Spiele, 18:8 Sätze, 266:204 Bälle

 

 

Come on, ‪#‎effzeh‬!

29.11.2015 1. Herren Gianluca Walther
1. Herren | 21.02.2020

Die Brüder an der Platte

1. Herren | 14.02.2020

Klassenerhalt im Visier

1. Herren | 13.02.2020

Auswärtsspiel in Celle verlegt