Abstiegskampf in Köln. FC trifft am Sonntag auf den TV Hilpoltstein. Die Clubs verfolgen ein ähnliches Konzept.

Am Sonntag, 8. Januar 2017, empfängt der 1. FC Köln den TV 1879 Hilpoltstein zum Rückrundenauftakt in der 2. Bundesliga. Wenn sich die beiden Mannschaften zum Spielbeginn um 14 Uhr an den Tischen für die Doppel einfinden, werden sieben deutsche Spieler in den Boxen zu finden sein. Um diese Zahl besser einschätzen zu können, ein Vergleich: die anderen acht Zweitliga-Teams haben alle gemeinsam lediglich sechs deutsche Spieler in ihren Reihen.

Konzept mit regionalen Spielern geht voll auf

Mit Alexander Flemming, Nico Christ und Dennis Dickhardt stehen drei deutsche Spieler im Hilpoltsteiner Aufgebot. Damit setzt der TV neben dem 1. FC Köln als einziger Club so stark auf regionale Spieler. Dass dieses Konzept durchaus erfolgreich ist, zeigt die jüngste Vergangenheit des Clubs: im Vorjahr stieg der Club in die zweite Liga auf, ließ sich von der Euphorie beflügeln und landete nach der überraschenden Herbstmeisterschaft am Saisonende auf dem dritten Tabellenplatz.

In diesem Jahr hat der fränkische Club erneut für Furore gesorgt. Siege über den ASV Grünwettersbach II, 1. FSV Mainz 05, TSV Bad Königshofen, BV Borussia Dortmund und SV Werder Bremen bedeuten den Einzug ins Pokal-Halbfinale! Dort wartet nun der Rekordmeister Borussia Düsseldorf.

Abstiegskampf in Köln

Bevor es in der nächsten Woche zum größten Spiel der Vereinsgeschichte kommt, muss sich der TV Hilpoltstein jedoch erst noch dem Abstiegskampf in Köln stellen. Aktuell findet sich das Hilpoltsteiner Team nämlich mit lediglich drei Punkten Vorsprung auf den FC auf dem 7. Platz wieder. Spätestens mit einer Niederlage in Köln, stecken die Franken mitten im Abstiegskampf.

Den Abstiegskampf hat unsere FC-Mannschaft schon längst angenommen. Im Wissen um die sportliche Herausforderung, die die Rückrunde 2016/17 für das Team bereithält, bereitet sich das FC-Quintett derzeit intensiv im Trainingslager in der Schweiz vor.

Vorfreude auf den Rückrundenstart

Hoffnung schöpft die Mannschaft von FC-Trainer Dirk Huber auch aus der neuen Aufstellung in der Rückrunde. Für Robin Malessa wird Björn Helbing künftig an Position 2 aufschlagen. Vor seinem Debüt im oberen Paarkreuz der 2. Bundesliga, ist Björn jedenfalls gut aufgelegt: "Ich habe das erste Mal nicht über die Feiertage zugenommen. Die Vorfreude ist somit deutlich spürbar!"

Mit Vorfreude und Zuversicht wollen die Geißböcke vor allem in die Begegnung mit Hilpoltstein starten. "Die Chancen stehen 50:50, vielleicht auch nur 45:55", äußert sich Huber. Zusammengefasst: ein Spiel auf Augenhöhe, wo Kleinigkeiten den Ausschlag geben werden.

Einer dieser entscheidenden Unterschiede  dürfte auch der Heimvorteil sein. Also, liebe Zuschauer: unterstützt den FC am Sonntag so gut es geht!


Zusammenfassung:

1. FC Köln - TV Hilpoltstein

Sonntag, 8. Januar 2017 - Spielbeginn: 14 Uhr
Turnhalle des Apostelgymnasiums (Biggestraße 2, 50931 Köln-Lindenthal)

Kader des FC:
1 Lennart Wehking (QTTR: 2308)
2 Björn Helbing (2292)
3 Robin Malessa (2262)
4 Gianluca Walther (2246)
5 Thomas Brosig (2233)

Kader des TV Hilpoltstein:
1 Alexander Flemming (2367)
2 Petr David (2375)
3 Nico Christ (2306)
4 Dennis Dickhardt (2260)
05.01.2017 1. Herren Gianluca Walther
1. Herren | 21.02.2020

Die Brüder an der Platte

1. Herren | 14.02.2020

Klassenerhalt im Visier

1. Herren | 13.02.2020

Auswärtsspiel in Celle verlegt