Zur Eröffnung der neu gestalteten NRW-Liga empfingen wir bei sommerlichen Temperaturen den Aufsteiger aus Oberdrees.

Die Hitze machte uns zu Beginn jedoch wenig zu schaffen, da wir alle drei Doppel im fünften Satz für uns entscheiden konnten.

Denis und Steini schafften sogar das Kunststück gegen die Abwehr-Blockkonstellation C. Maiworm und Kretzer

Einen 0:2 Rückstand noch in einen Sieg umzumünzen! Das war stark!

Steini, der heute viel Spaß am Spiel hatte, gewann auch sein nachfolgendes Einzel im 5.Satz gegen Fabian Langer.

Zwischenstand: 12;8 Sätze, 4:0 Punkte!

Wie war das noch mal mit dem Pony?

Denis, der von einer Sommergrippe geplagt war, ging nun gegen die Gummiwand C. Maiworm die Luft aus

und musste nach 4 Sätzen gratulieren.

Auch Philipp hatte heute nicht seinen besten Tag erwischt und zog nach 5 Sätzen den Kürzeren.
Nun wagte sich Frohnatur Manuel nach langer Verletzungspause an den Tisch.

Schön, dass du wieder dabei bist!

Manuel spielt wie Phönix aus der Asche!

Stefan Maiworm wusste in den ersten beiden Sätzen nicht wie ihm geschah, denn Manuels knallharte

Vorhände schlugen rechts und links auf dem Tisch ein.

11:3, 11:5!

Nun waren die Kräfte ein wenig dahin! Der vierte ging mit 11:9 verloren und Maiworm fischte besser.

Ein souveränes (Vorsicht Ironie) 16:14 im vierten Satz ließ Manuel jedoch glücklich und zufrieden in den Zuschauerstuhl sinken.

5:2! 4 Punkte brauchen wir noch!

Nun hieß die Paarung Bauer gegen Kretzer. Angriff gegen Block mit manchmal brachialer Vorhand.

Lars legte gut los und spielte auch manchmal brachial. 11:4, 11:6!, um den dritten Satz gegen einen  stärker werdenden Kretzer mit 4:11 abzugeben.

Trainer Moe (Daniel Mohr) gab Lars nun wertvolle Tipps! “Du darfst auch Rückhandtopsspin spielen!“

„Da hat er eigentlich recht!“, dachte sich Lars.

Das half! 11:7!   3:1 gewonnen!

 

Marc brauchte keine besonderen Tipps.

Schnelle Vorhand, schnelle Rückhand, schnelles Spiel. 11:6,11:6,11:7! Starke Leistung!

Pascal Büttner durfte gratulieren.

7:2! Come on Eeeeeefffzeeehhh!

 

Nun zeigte Steini das ein ums andere Mal seinen gefürchteten Vorhand-Wegguck-Schwinger.

Abwehrrrecke C. Maiworm war hiervon jedoch auch oftmals unbeeindruckt und wehrte die harten Bälle mit einer Bierruhe immer wieder ab.

Steini gestalte sein Spiel nun etwas variabler und führte mit 2:1 und 10:6!

Das muss es doch jetzt gewesen sein! Gratulation!

 

„Nichts da“, dachte sich Maiworm.

10:7…..10:8….10:9…..10:10! Auwaeia…. 10:11….  Hilfe! Hallo aufwachen!

 

Das tat  Marcus dann auch und ließ sich die Nervosität nicht anmerken!

 14:12! Jippiiie! Zwischenstand 8:3!

 

Showdown: Denis gegen den flinken Fabian Langer!

 

Denis musste in den ersten beiden Sätzen den schnellen Beinen Langers aber auch seiner Grippe und unglücklichen „Nassen“in entscheidenden Phasen Tribut zollen.10:12, 12:14!

Das war bitter! Denis ist jedoch ein Kämpfer und die traumhafte Rückhand kommt bei ihm auch aus dem Stand!

11:9, 11:3 ! Auf geht`s, später gibt es Milch mit Honig!

 

Die Kräfte waren jedoch aufgezerrt. 5:11 im fünften gegen einen leichtfüssigen Langer!

8:3! Wird es nochmal spannend?

 

Wurde es nicht!

Abwehr-Killer Phil Gärtner streute einige Eric Claptons (abgeklappter Vorhandball) und Bernhard Winklers

(stark diagonal gespielte Ball) ein. 11:4,11:8,11:7.

Da war Abwehr-Ass Stefan Maiworm heute chancenlos.

 

9:3, ein starkes Ergebnis!

Fazit: Das Ergebnis hört sich klarer an als es tatsächlich war. Jedoch haben wir gekämpft und waren nervenstark!

Ein Danke an die zahlreich erschienenen Zuschauer, die beiden Coaches Laura und Moe, und an

ein sympathisches, immer faires Team aus Obderdrees!

Eine ganz wichtige Erkenntnis war auch, das warmes Peters Kölsch auch bei 30 Grad „perlt“!

 

 

Kommendes Wochenende geht´s gegen den Mitoberligaabsteiger aus Waldniel.

Auch hier heißt es: Kämpfen und Nervenstärke bewahren!

 

Come on FC!

01.09.2015 2. Herren Lars Bauer
Allgemein | 13.05.2020

Klaus Weißbach ist gestorben

Allgemein | 29.04.2020

FC unterstützt Kenia

Allgemein | 27.04.2020

Der Weg zurück ins Training