Letztes Mal noch den Tabellenzweiten geschlagen, diesmal gegen den Letzten verloren: Die Saison der 4. ist ein stetes Auf und Ab. Ganz tief hinab ging es bereits bei den Eingangsdoppeln, denn die wurden samt und sonders verloren. Als dann oben auch noch Seb und Moe ihre Einzel abgaben, stand es 0:5, und der Schnaps war mehr oder weniger gekippt. Da musste dann schließlich Youngster Marc Hecht kommen, um bei 0:6 den ersten Punkt zu holen. Ihm folgten noch Bernd, Seb und wiederum Marc, um den Endstand von 4:9 herzustellen. Moe, Michael und Jan bleiben diesmal ohne Sieg.

Mit 4:8 Punkten rangiert die 4. nun auf dem 10.Platz, direkt dahinter beginnt die Relegation. Aber die Stimmung ist gut und wie unser Kapitän aus der Eifel immer so schön zusammenfasst: Et kütt wie et kütt.
27.10.2014 4. Herren Gianluca