Am Freitagabend trafen die siebte Mannschaft des FC und die dritte Mannschaft des Pulheimer SC im Spitzenspiel der 1. Kreisklasse (Gruppe 3) aufeinander. Während die Pulheimer bis dato ohne Punktverlust an der Tabellenspitze standen, gingen die Geißböcke mit einem Verlustpunkt - resultierend aus dem 8:8 vom vorherigen Spieltag gegen den TV Sürth III - in die Partie.
 
 
Aus FC-Sicht begann das Spiel in den Doppeln zunächst ungünstig. Zwar gewann die Kombination Voss/Pels relativ souverän mit 3:1, doch am Nebentisch hatten Schneider/Vinherm zu kämpfen und unterlagen schließlich mit 7:11 im Entscheidungssatz. Auch Bettenfeld/Schoulen unterlagen ihren Kontrahenten - Zwischenstand: 1:2.
 
Für die Pulheimer sollte ihr zweiter Doppelgewinn jedoch für lange Zeit das letzte Erfolgserlebnis bleiben: Alle Einzel des ersten Durchgangs gingen anschließend nämlich an die FC-Spieler. Doch der Reihe nach: Nachwuchsspieler Niclas Voss stellte mit einem schnellen 3:0-Erfolg zunächst den Ausgleich zum 2:2 her, während Jörn Schneider am Nebentisch noch zu kämpfen hatte. Aber auch Jörn Schneider sollte sich durchsetzen, denn er hatte bei einigen "nassen Bällen" im Entscheidungssatz nach eigenen Worten "den Papst in der Tasche" und konnte sich dadurch mit 11:9 durchsetzen. Anschließend folgten souveräne 3:0-Siege von Fabian Pels, Frank Bettenfeld und Wolfgang Schoulen, einzig Tobias Vinherm hatte bei seinem 3:1-Erfolg anfänglich Schwierigkeiten - Zwischenstand: 7:2.
 
Der zweite Einzeldurchgang gestaltete sich ausgeglichener. Jörn Schneider musste zwar im Duell der Topleute seiner Gegnerin zu ihrem 3:1-Erfolg gratulieren, aber Niclas Voss stellte dank einer bravourösen kämpferischen Leistung den alten Abstand von fünf Punkten wieder her (Zwischenstand: 8:3) und bleibt somit zugleich in dieser Saison in der ersten Kreisklasse noch unbezwungen. Anschließend lag es am mittleren Paarkreuz, den Sieg perfekt zu machen. Nachdem Fabian Pels denkbar knapp mit 11:13 im fünften Satz seine erste Saisonniederlage in der ersten Kreisklasse kassiert hatte, konnte Frank Bettenfeld mit seinem zweiten Einzelerfolg an diesem Abend den 9:4-Sieg des FC besiegeln, der in dieser Höhe absolut verdient war. Für die Siebte gilt es nun, die errungene Tabellenführung weiterhin zu verteidigen.
01.11.2015 7. Herren Fabian Pels
Allgemein | 13.05.2020

Klaus Weißbach ist gestorben

Allgemein | 29.04.2020

FC unterstützt Kenia

Allgemein | 27.04.2020

Der Weg zurück ins Training