Sebastian "Sepp" Schlösser feiert zwei Einzelsiege und avanciert zum FC-Spieler der Woche. Tim Richters und Marcus Steinfeld landen auf den Plätzen zwei und drei. Beim Nachwuchs stellt Ilian Saget einen neuen Rekord auf.

In unserer großen Tischtennis-Abteilung finden sich derzeit 148 registrierte Spieler wieder, die in 20 verschiedenen Mannschaften wöchentlich unsere Vereinsfarben vertreten. Wie kürt man da den besten FC-Spieler der Woche? Wir bedienen uns ganz einfach am TTR-Wert. Schließlich besitzt jeder Aktive ein solches TTR (Tischtennis-Rating) und abhängig vom Ausgang der Begegnung und der Stärke des Gegners, verändert sich das eigene TTR nach jedem Spiel. Wer also die meisten TTR-Punkte innerhalb einer Woche gewinnt, hat mit Siegen gegen vermeintlich bessere Gegner zu überzeugen gewusst. Für uns ist er daher zurecht der FC-Spieler der Woche.

"Sepp" brilliert gegen Hürth

8:3 geführt und dann doch noch das Unentschieden hinnehmen müssen. So erging es unserer 5. Herrenmannschaft am Samstagabend gegen den TTV DJK Hürth. Auch wenn es natürlich bitter ist, eine so hohe Führung nicht in einen Sieg ummünzen zu können, dürfen sich unsere Männer mit dem Punktgewinn zufrieden geben. Schließlich ist die Mannschaft aus Hürth Tabellenzweiter in der Landesliga und auf einem guten Weg den Ziel vom Aufstieg zu verwirklichen. Vor allem für Sebastian Schlösser war es ein gelungener Abend. Er konnte nämlich seine beiden Einzel gegen die favorisierten Arif Bogaj (3:2) und Sven Schaffer (3:1) gewinnen, seinen TTR-Wert um 27 Punkte steigern und damit den größten Sprung unter allen FC-Spielern hinlegen.

Tim Richters (16) landet auf dem zweiten Platz. Tim ist in seiner 6. Herrenmanschaft eigentlich nur an Position sechs gemeldet, doch beim letzten Spiel schlug er erstmals an Position zwei auf. Allerdings war er dort keineswegs überfordert. Er gab eine richtig gute Figur ab und sicherte mit einem Doppel- sowie zwei Einzelsiegen das Unentschieden für seine Truppe. Somit liegt seine Mannschaft nach dem Spiel noch immer auf einem direkten Aufstiegsplatz in der Bezirksliga!

Nach überstandener Verletzungspause meldete sich Marcus Steinfeld eindrucksvoll zurück. Er gewann zwar nur eines seiner beiden Einzel, aber die Tatsache, dass er damit trotzdem auf den dritten Platz in der FC-Wochenrangliste vorrückt zeigt, was für eine unglaubliche Leistung dies von ihm war. Dabei lief es im Doppel anfangs alles andere als gut für ihn und seinen Partner Manuel Mechler: mit 14:16 verloren die beiden im Entscheidungssatz. Wenig später hatte "Steini" das Glück dann aber auf seiner Seite und setzt sich ebenso knapp mit 14:12 im Entscheidungssatz gegen Sebastian Schwarz durch! Im zweiten Einzel lag dann auch noch die zweite Sensation in der Luft, doch letztenendes verliert er die Partie gegen Michael Servaty nach fünf ebenso hart umkämpften Sätzen. Übrigens auch unsere Oberliga-Mannschaft spielte am Ende Unentschieden und durfte sich über einen Punktgewinn gegen eine favorisierte Neusser Mannschaft freuen.

Mädchenpower im Nachwuchsbereich

Die Saison bei unseren Nachwuchs-Mannschaften ist bereits beendet und ein Großteil der Spieler und Eltern genießt die Winterpause, ehe es im Januar für alle Mannschaften weitergeht. Doch vereinzelt treten einige unserer Nachwuchsspieler noch bei Turnieren an, so auch Ilian Saget. Ilian hatte sich für die Kreisendrangliste bei den A-Schülerinnen qualifiziert und dort überzeugte die 13-jährige auf ganzer Linie. Sechs Siege bei nur einer Niederlage bescherten ihr bei der Endrunde einen hervorragenden zweiten Platz.

Darüber hinaus stellt Ilian gleich noch einen neuen Rekord auf! Durch ihre großartige Leistung pulverisiert sie die bisherige Rekordmarke (Jim Bastin, 43 Punkte) und steigert ihren TTR-Wert um sensationelle 67 Punkte!

Bevor wir euch den Zweitplatzierten vorstellen, machen wir erst mit der Drittplatzierten weiter: Sabine Kaulen. Nachdem in der vergangenen Woche mit Ekaterina Lyakhovetsky erstmals ein Mädchen den größten TTR-Sprung zu verzeichnen hatte, stehen in dieser Woche sogar zwei Mädchen auf dem imaginären Treppchen. Echte Mädchenpower also in unserer Nachwuchs-Abteilung! Sabine spielte ebenfalls bei der Endrunde der A-Schülerinnen mit und das mit erst 10 Jahren! Ihre 3:4-Bilanz kann sich daher defintiv sehen lassen und wird mit einer Steigerung um 8 Punkte belohnt!

Zwei FC-Spieler unter den besten acht in NRW

Ihr jüngerer Bruder Melwyn (9 Punkte) war am Wochenende ebenfalls gefordert. Für ihn ging es am Sonntag nach Ense zur Endrunde des WTTV-Ranglistenturniers der C-Schüler (Jahrgang 2006 und jünger). Melwyn erspielte sich eine 7:2-Bilanz, fügte dem späteren Sieger Diego Dyck (DJK BW Avenwedde) dessen einzige Niederlage zu und landete später selbst auf dem vierten Platz. Wir dürfen gespannt sein, mit welchen Ergebnissen Melwyn bald noch aufhorchen lässt. Ein zweites FC-Nachwuchs-Ass war ebenfalls in Ense mit dabei. Dem 8-jährigen Noah Hersel bleiben eigentlich noch zwei weitere Jahre bei den C-Schülern, doch ihm gelang bereits jetzt die Qualifiaktion für das Kräftemessen der besten 16 Nachwuchstalente in NRW. Für Noah sprang letztlich der 8. Platz heraus. Auch seine Entwicklung werden wir weiterhin aufmerksam verfolgen.

Im älteren Nachwuchsbereich sind wir übrigens auch gut aufgestellt. Am 17. und 18. Dezember vertritt beispielsweise Sebastian Greifenberg die FC-Farben bei den Westdeutschen Jugendmeisterschaften in Warburg. Damit gehört schon im Vorfeld zu den besten 48 Spielern in NRW, die in der kommenden Woche den neuen Westdeutschen Meister im U18-Bereich ausspielen werden. Viel Erfolg, Sebastian!
 















Foto: Christian Gleitsmann
08.12.2016 Allgemein Gianluca Walther
1. Herren | 21.09.2020

Heimsieg zum Saisonstart

Allgemein | 25.06.2020

Ping-Pong in den Ohren