Noch bevor sich die Youngster Lleyton Ullmann und Andre Bertelsmeier (beide 17 Jahre alt) zum offiziellen Trainingsauftakt der Zweitliga-Mannschaft das FC-Trikot überstreifen, sind die Jungs international gefordert: bei den Jugend-Europameisterschaften in Gleiwitz (Polen) vom 14. bis 23. Juli sind die beiden FC-Spieler Teil der deutschen U19-Nationalmannschaft. 

Mit Noah Hersel (2. Mannschaft, Regionalliga) hat der FC einen weiteren Nationalspieler in den Reihen, der mit der U15-Nationalmannschaft ebenfalls in Gleiwitz um die europäische Krone spielt. Doch blicken wir zunächst einmal auf das Abschneiden der größeren Jungs. 

EM-Bronze für deutsches Team

Mit zwei souveränen Auftaktsiegen gegen Kroatien (3:0) und Slowakei (3:0) setzten sich die deutschen Jungs am Freitag an die Spitze der Gruppe C. Im abschließenden Gruppenspiel debütierte Lleyton Ullmann und verwandelte den Ball zum 3:1-Sieg über die Türkei. Andre Bertelsmeier kam in allen drei Spielen zum Einsatz.

1a3379ff-15c3-418d-b3c6-afe078d0eb14Für das Achtelfinale am Sonntagabend bescherte das Los Slowenien als nächsten Gegner. Mit einer Gala-Vorstellung ohne Satzverlust zog die deutsche Mannschaft ins Viertelfinale ein. Am Montagmittag traf sie dort auf Belgien und beide Teams zeigten ein äußerst umkämpftes Spiel. Fünf Spiele und 24 Sätze später, wehrte Tom Schweiger Matchbälle ab und sicherte dem deutschen Team anschließend den Einzug ins Halbfinale!

Nur wenige Stunden später standen die Deutschen dem tschechien Team gegenüber und es schien als hätten sie gegen Belgien zu viele Körner gelassen: Denn beim 0:3 gegen Tschechien gingen alle Spiele über die volle Distanz. Ein Spiel ging nach Matchball verloren, eines 9:11 im Entscheidungssatz und eines nach 2:0-Satzführung. Mit ein bisschen mehr Frische hätten sich die Jungs möglicherweise das nötige Glück erarbeiten und den Traum vom Finaleinzug realisieren können. Als am Dienstagabend die Siegerehrung anstand war die Trauer bereits vergessen – die Freude über EM-Bronze überwiegt. Herzlichen Glückwunsch!

Noah Hersel überzeugt als Führungsspieler

Die deutsche U15 startete ebenfalls in Gruppe C und erwischte mit dem 3:0-Sieg über Schweden einen guten Auftakt. Im Duell mit Frankreich (3:2) avancierte Noah Hersel mit zwei Einzelsiegen zum Matchwinner. Das dritte Spiel gegen Israel (3:0) dominierte die deutsche Mannschaft und zog als Gruppenerster ins Achtelfinale ein. 

Portugal wurde für die U15 jedoch zu einer unüberwindbaren Hürde. Mit 1:3 schied das deutsche Team gegen die späteren Europameister aus. In den folgenden Platzierungsspielen Unterlagen die Nationalspieler des DTTB Montenegro (1:3), besiegten die Türkei (3:1) und landeten damit auf dem 13. Platz. 

02ebc620-237d-44c9-8551-9976b0e939beDer deutsche Meister Noah Hersel überzeugte im Team-Wettbewerb mit einer 6:1-Bilanz. Lediglich gegen den Topfavoriten auf den EM-Titel, Tiago Abiodun aus Portugal, hatte Noah das Nachsehen (1:3). 

Am morgigen Mittwoch gibt es einen Ruhe- bzw. Trainingstag für das FC-Trio. Am Donnerstag greifen sie dann in die Einzel-, Doppel- und Mixed-Wettbewerbe ein. Hoffentlich können sie dort ihre gute Form bestätigen. 

Auf geht’s, Jungs!

 

Der Kader der männlichen U19-Nationalmannschaft:
Andre Bertelsmeier, Lleyton Ullmann, Matthias Danzer, Tom Schweiger und Wim Verdonschot

Der Kader der männlichen U15-Nationalmannschaft:
Friedrich Kühn von Burgsdorff, Matej Haspel, Noah Hersel und Tom Wienke

Der Kader der weiblichen U19-Nationalmannschaft: 
Eireen Kalaitzidou, Lea Lachenmeyer, Melanie Merk, Mia Griesel und Naomi Pranjkovic

Die Mädchen holten die Silbermedaille! Im Finale unterlagen sie Rumänien 2:3. 

Der Kader der weiblichen U15-Nationalmannschaft:
Josephina Neumann, Koharu Itagaki, Lisa Wang und Lorena Morsch

Die Schülerinnen holten den Titel! Im Finale bezwangen sie Frankreich mit 3:2. 

21.07.2023 Allgemein Gianluca Walther