Die Tischtennis-Abteilung des 1. FC Köln hat in dieser Transferperiode ein buntes Treiben erlebt: Sechs Spieler haben den FC verlassen, elf neue Spieler kommen. Dazu schließen sich fünf Frauen dem FC an, die das neue Damen-Team aufbauen werden. Wir stellen euch unsere Neuzugänge der Reihe nach vor. Heute im Interview:

David Nüchter, 35 Jahre alt. Geboren in Düsseldorf und zuletzt für SC Bayer 05 Uerdingen aktiv.

Hallo David, du kehrst diesen Sommer als Spieler zurück zum 1. FC Köln. Bereits von 2019 bis 2021 hast du für den FC aufgeschlagen. Dabei bist du in Düsseldorf geboren. Wie hast du den Weg in die schönste Stadt Deutschlands gefunden?

Ich habe damals in Langenfeld gespielt. Verbandsliga und NRW-Liga vorne. Wir waren eine Fahrstuhlmannschaft und mir fehlte die Perspektive. Dann kontaktiertest du [Gianluca Walther] mich und ich wurde sofort hellhörig.

Wie ist es jetzt dazugekommen, dass du dich nach zwei Jahren in Uerdingen wieder für den FC entschieden hast?

Ich hatte eine sehr gute Zeit in Uerdingen. Die Jungs da sind super und mir fiel der Abschied echt schwer. Aber ich bin noch sehr heiß und will nochmal richtig angreifen und das geht beim FC eben besonders gut. Hier gibt es perfektes Training und viele gute Trainingspartner. Die Regionalliga reizt mich nochmal sehr, insbesondere mit einem motivierten „jungen“ Team.

Du sprichst es selbst an. In der neuen Saison wirst du der zweiten Mannschaft angehören und in der Regionalliga aufschlagen. Wie lautet deine Zielsetzung für dich persönlich und mit deiner Mannschaft?

Persönlich möchte ich zumindest knapp ausgeglichen spielen und mit den Jungs die Klasse halten. Ich schätze, dass wir so im unteren Mittelfeld landen werden.

Du hattest die Trainingssituation beim FC gelobt. Ist es das, worauf du dich am meisten freust? Welche Erwartungen bringst du sonst noch mit?

Am meisten freue ich mich auf die Leute und die professionelle Einstellung sowie Atmosphäre, die beim FC herrscht. Das hat mich in der Vergangenheit schon immer mitgerissen und mich regelmäßig an mein Limit gebracht.

Vielen Dank für das Gespräch, David. Ich wünsche dir, dass dich deine Vorfreude durch die schweißtreibenden Sommereinheiten begleitet und du die dir gesteckten Ziele erreichst.

17.07.2023 Allgemein Gianluca Walther
Allgemein | 24.05.2024

Andro-Cups beim 1. FC Köln

Allgemein | 23.04.2024

Recap: 9.Mannschaft