Das Spiel des 2.Spieltags gehört der 10.Herren. Im Spiel der 10.Herren gegen Nippes V wird viel davon abhängen, mit welcher Mannschaft die Nippeser antreten werden. Da die Mannschaften ungefähr gleichstark sind, spricht vieles für ein sehr enges und knappes Spiel.

 

Die Bundesligareserve trifft in der NRW-Liga auf Waldniel. Waldniel stieg, genau wie die Kölner, in der letzten Saison ab. Mit zwei Siegen (9:5 und 9:7) konnten die FCler den TTC Waldniel im letzten Jahr jedoch einen Platz hinter sich lassen. Neuzugang im oberen Paarkreuz ist Rene Ten Hoeve, der  einigen noch aus Ronsdorfer Regionalliga-Zeiten bekannt ist.

 

Die 3. Herren hat es mit Aufstiegsaspirant spinfactory Köln zu tun. Im letzten Jahr verpasste die Mannschaft mit Ex-Kölner Axel Stempel den Aufstieg in die NRW-Liga. Mit Sören Grawenhoff befindet sich der beste Spieler des Mittleren Paarkreuzes (20:3/unteres Paarkreuz 8:0) der gesamten letzten Saison in den eigenen Reihen. Jugendspieler Marc Hecht und Kai Steinbach haben daher schon mal eine schwere Aufgabe vor sich.

 

In einem Doppelspieltag trifft  die 4.Herren freitags, wie in der letzten Saison, auf den TTC Dormagen. Im letzten Jahr gab es ein 9:2 und 8:8; eine Prognose gestaltet sich deshalb sehr schwierig. Am Samstag warten dann die Spieler von Mettmann II auf die zweite FC-Landesliga-Truppe.

 

Die 5.Herren trifft im zweiten Spiel der Saison wieder auf einen Aufsteiger. Die FTV Düsseldorf hat sich mit Landesliga-Oben-Spieler Thomas Kania verstärkt. Dieser konnte in der letzten Saison Siege gegen die Kölner Sebastian Schlösser und Daniel Mohr einfahren.

 

Der 1. FC Köln VI trifft auf Friesheim II, welches in der letzten Saison bereits knapp dem Abstieg entging. Der FC hingegen schaut nach oben, sollte jedoch aufpassen, sich von den Friesheimern kein Bein stellen zu lassen.

 

Die 7.Herrenmannschaft empfängt ebenfalls eine Mannschaft von spinfactory Köln. Im letzten Jahr eher im unteren Mittelfeld anzutreffen, haben sich die „Spinnis“ mit Spieler aus ihrer höheren Mannschaft verstärkt.

 

Letztes Jahr setzte es für die 8.Herren zwei Niederlagen gegen Junkersdorf. In diesem Jahr wartet die Reserve der Junkersdorfer. Man kann sich also eine bessere Chance auf einen Punkt in diesem Spiel ausrechnen.

 

Mit Pesch IV steht die erste schwere Aufgabe für unsere 9.Herren an. Im letzten Jahr den Aufstieg nur knapp verpasst, geht das Pescher Team nur leicht verändert in die neue Saison. Jedoch hat unsere 9. Herren in der letzten Saison genug Selbstvertrauen gesammelt und wird Pesch IV sicherlich Paroli bieten können.

 

Nach einem 8:0 und 8:3 Sieg in der letzten Saison gegen Mödrath scheint auch diesmal ein Sieg gegen Mödrath VII für unsere Hobbytruppe wahrscheinlich. Dieser Gegner scheint der trainingsfleißigen Kölner Truppe zu liegen.

 

02.09.2015 Erwachsene André Reinhardt
Allgemein | 13.05.2020

Klaus Weißbach ist gestorben

Allgemein | 29.04.2020

FC unterstützt Kenia

Allgemein | 27.04.2020

Der Weg zurück ins Training