In unserer großen Tischtennis-Abteilung finden sich derzeit 77 gemeldete Spieler wieder, die aufgeteilt auf 10 Herren-Mannschaften wöchentlich unsere Vereinsfarben vertreten. Wie kürt man da den FC-Spieler der Woche? Wir bedienen uns ganz einfach am TTR-Wert. Schließlich besitzt jeder Aktive ein solches TTR (Tischtennis-Rating) und abhängig vom Ausgang der Begegnung und der Stärke des Gegners, verändert sich das eigene TTR nach jedem Spiel. Wer also die meisten TTR-Punkte innerhalb einer Woche gewinnt, hat mit Siegen gegen vermeintlich bessere Gegner zu überzeugen gewusst. Für uns ist er daher zurecht der FC-Spieler der Woche.

Sebastian Greifenberg stellt persönliche Bestmarke auf

Sebastian Greifenberg.jpgWir präsentieren euch den neuen FC-Spieler der Woche: Sebastian Greifenberg. Der 18-jährige spielt für den FC aktuell in der vierten Mannschaft in der Landesliga. Dort zeigte das Eigengewächs am Freitagabend beim Auswärtsspiel in Groß-Ösinghausen eine ausgezeichnete Leistung: erst gewann Sebastian an der Seite von Thomas Aust sein Doppel mit 3:2, später trug er noch zwei Einzelsiege gegen Adrian Gembalczyk (3:1) und Christian Klasberg zum 9:5-Erfolg seiner Mannschaft bei.

Einen Tag später bestätigte Sebastian Greifenberg seine bestechende Form im Auswärtsspiel bei der TTVg. Phönix Biesfeld: dieses Mal spielte Sebastian im Doppel gemeinsam mit Matthias Rittershaus. Das FC-Duo siegte mit 3:2. Seine beiden Einzel im mittleren Paarkreuz gewann der Rechtshänder erneut mit 3:1 gegen Stefan Schellong sowie 3:0 gegen Andreas Kirch und hatte damit entscheidenden Anteil am 9:6-Auswärtssieg. Sebastian Greifenberg ist in dieser Saison noch ungeschlagen! Ebenso wie seine Mannschaft, die auf dem ersten Platz in der Landesliga rangiert. Doch für Sebastian läuft es noch besser: seine TTR-Steigerung von 36 Punkten beschert ihm ein neues Hoch: „1789 Punkte“ bedeuten einen neuen persönlichen Rekord!

Trotz großartiger Leistungen bleiben Denis Mortazavi (+27) und Philipp Gärtner (+16) nur die Plätze zwei und drei im Wochen-Ranking. Die Oberliga-Spieler des FC gewannen ihr Heimspiel am Samstagabend gegen SV Union Velbert II mit 9:6. Denis Mortazavi setzte sich zunächst mit 3:1 gegen Jens Berkenkamp durch und triumphierte im Anschluss erneut in vier Sätzen über Tomas Janasek. Philipp Gärtner ging zwei Mal über die volle Distanz von fünf Sätzen und bewies dabei absolute Coolness: der Linkshänder rang Frank Wolter und Rainer Jungblut nieder und markierte mit seinem zweiten Einzelsieg den verdienten Endstand. Für die zweite Mannschaft des 1. FC Köln war es der erste Saisonsieg im dritten Spiel. Mit 3:3-Punkten liegt das Team aktuell auf Rang fünf.

Come on, FC!

17.10.2018 FC-Spieler der Woche Gianluca Walther
Allgemein | 13.05.2020

Klaus Weißbach ist gestorben

Allgemein | 29.04.2020

FC unterstützt Kenia

Allgemein | 27.04.2020

Der Weg zurück ins Training