In unserer großen Tischtennis-Abteilung finden sich derzeit 76 gemeldete Spieler wieder, die aufgeteilt auf 10 Herren-Mannschaften wöchentlich unsere Vereinsfarben vertreten. Wie kürt man da den FC-Spieler der Woche? Wir bedienen uns ganz einfach am TTR-Wert. Schließlich besitzt jeder Aktive ein solches TTR (Tischtennis-Rating) und abhängig vom Ausgang der Begegnung und der Stärke des Gegners, verändert sich das eigene TTR nach jedem Spiel. Wer also die meisten TTR-Punkte innerhalb einer Woche gewinnt, hat mit Siegen gegen vermeintlich bessere Gegner zu überzeugen gewusst. Für uns ist er daher zurecht der FC-Spieler der Woche.

Philipp Gärtner bereits voll in der neuen Liga angekommen

Philipp Gärtner.jpgDie neue Saison läuft bereits seit wenigen Wochen, doch für die 3. Mannschaft des 1. FC Köln begann diese erst am vergangenen Wochenende. Am Samstagabend traf der Verbandsliga-Meister auf seinen engsten Verfolger aus der Vorsaison, den TTC RG Porz II. Im Stadtderby setzten sich die Geißböcke mit 9:3 durch. Philipp Gärtner war hier besonders gut aufgelegt und erzielte zwei Einzelsiege (3:0 gegen Marcel Sitran und 3:2 gegen Sebastian Röll) sowie einen Punktgewinn im Doppel mit Kai Steinbach.

Viel Zeit für eine ausgiebige Siegesfeier blieb dem FC-Team jedoch nicht. Am Sonntagmittag um 12 Uhr stand bereits ein Auswärtsspiel bei der TTG St. Augustin (Ergebnis: 3:9) an. Hier punktete Philipp Gärtner erneut an der Seite von Kai Steinbach im Doppel und überzeugte mit einem 3:1-Erfolg über Thomas Herr. Gegen den thailändischen Spitzenspieler der Augustiner Sarun Yingyuenyong unterlag „Phil“ allerdings mit 0:3. Dennoch kürte sich der Linkshänder aufgrund seiner tollen Einzelergebnisse zum FC-Spieler der Woche, dank eines TTR-Zuwachses von 19 Punkten.

Auf Platz zwei landete Guido Riewe (+11). Der 37-jährige schlug am Samstagabend in der Kreisliga für den FC auf und feierte einen 9:3-Auswärtssieg bei der TFG Nippes III. Mit zwei Siegen aus drei Spielen rangiert der „FC 7“ als Aufsteiger auf dem dritten Tabellenplatz. Guido lief als Nummer sechs seines Teams auf und absolvierte lediglich ein Einzel. Doch sein 3:1-Erfolg gegen den favorisierten Holger Kremer bescherte ihm Platz zwei im Wochenranking.

Geteilter dritter Platz

Im dritten Jahr der Rubrik „FC-Spieler der Woche“ gibt es ein Novum: gleich drei Spieler landen punktgleich auf dem dritten Platz. Zum einen ist da Zweitliga-Spieler Robin Malessa (+10). Der Linkshänder avancierte am Sonntagnachmittag vor 152 Zuschauern in Lindenthal zum Spieler des Tages, als er mit seinen zwei Einzelsiegen dem FC das Unentschieden gegen Fortuna Passau rettete.

Ebenfalls am Sonntag erwischte Aras Mirfendreski einen großartigen Moment: eigentlich in der 8. Mannschaft zu Hause, half Aras als Ersatzspieler der 5. Mannschaft in der Bezirksliga aus. Mit einem 3:0-Erfolg im Doppel an der Seite von Heiko Rochow sowie seinem Einzelsieg (3:1) gegen Michael Illenseer steuerte der 35-jährige zwei wichtige Zähler zum 9:5-Erfolg des „FC 5“ im Nachbarschaftsduell mit der TFG Nippes bei. Nach zwei Unentschieden und einer Niederlage war dies für die Geißböcke der erste Saisonsieg.  

Gemeinsam mit Robin und Aras auf dem dritten Platz befindet sich Bagher Mortazavi. Der FC-Kapitän weilte zu Saisonbeginn noch in den USA, doch dem 73-jährigen kann niemand einen Wunsch abschlagen. So auch nicht die Gegner, die freundlicherweise die Spiele auf einen späteren Zeitpunkt verlegten. So empfing Bagher mit seiner 9. Mannschaft am Freitagabend den 1. TTC Köln V zum ersten Saisonspiel. Mit einem überaus erfolgreichen 8:1-Erfolg setzten sich die FC-Spieler verdient durch und feierten einen tollen Start in der 2. Kreisklasse. Bagher gewann sein Einzel gegen Peter Beule nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 und bewies, dass er im Urlaub nichts verlernt hat.  



Die FC-Spieler der Woche des Monats September:

KW 38: Philipp Gärtner (+19), Guido Riewe (+11) sowie Robin Malessa, Aras Mirfendreski und Bagher Mortazavi (alle +10)

25.09.2019 FC-Spieler der Woche Gianluca Walther

Kommentar hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

1. Herren | 07.10.2019

FC unterliegt Bad Homburg

Erwachsene | 02.10.2019

Zwei Spiele bereits am Mittwochabend