Im Derby gegen den TTC indeland Jülich geht es am Sonntag ab 14 Uhr in der Biggestr. in Köln wieder um enorm wichtige Zähler im Kampf um den Klassenverbleib. Wie so oft in dieser Saison startet das #effzeh-Quartett auch gegen den Mittelrhein-Nachbarn als Außenseiter in die Partie. Nicht umsonst scheinen die Rollen klar verteilt: Mit 9:5 Punkten steht Team von Kultmanager Arnold Beginn auf Platz drei der Tabelle und beschäftigt sich eher mit höheren Tabellenregionen.

Insbesondere das vordere Paarkreuz mit dem Nationaltrainer Luxemburgs, Hermann Mühlbach, und dem belgischen Nationalspieler Jean Lauric zeigt in dieser Saison fantastisches Tischtennis am laufenden Band. Hinzu kommt, dass die Position drei mit dem Japaner Yoshihiro Ozawa ähnlich stark besetzt ist. Auf Brett vier konnte der niederländisch Neuzugang Ewout Oostwouder ebenfalls für einige sehr gute Ergebnisse sorgen.

Es wird also schwer, dieser ausgeglichenen und sympathischen Mannschaft einen Punkt abzuluchsen. Aber mit Hilfe des FC-Anhangs und einem besseren Start in den Doppeln als in den letzten Partien ist auch gegen die Jülicher etwas drin! Wir freuen uns auf alle Zuschauer, die sich das Derby nicht entgehen lassen wollen!
29.11.2014 1. Herren Gianluca
1. Herren | 22.01.2020

FC schiebt Kaderplanung an

Allgemein | 16.01.2020

FC möchte zwei Titel verteidigen