Daniel Mertens schrieb einen Artikel für die Kölnische Rundschau, welcher in der heutigen Freitag-Ausgabe veröffentlicht wurde:

 

2. Bundesliga pausiert bis zum 30. November

Tischtennis: Vier Spiele der FC-Herren abgesetzt

Köln. Nun also doch: Entgegen der ursprünglichen Planung pausiert auch die 2. Tischtennis-Bundesliga – und damit die erste Mannschaft des 1. FC Köln – vorerst bis zum 30. November. Diese Entscheidung traf das Präsidium des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Alle Paarungen, die für den Zeitraum bis dahin angesetzt waren, sollen nachgeholt werden. Eine Verkürzung der Spielzeit auf eine Halbserie ist derzeit kein Thema und soll vermieden werden. Bis Ende November wolle das DTTB-Präsidium einen Beschluss zum weiteren Verlauf der Saison sowie der Tabellenwertung fassen und kommunizieren.

Die 2. Tischtennis-Bundesliga gilt als Profiliga, deren fortlaufender Betrieb nach dem Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz eigentlich erlaubt wäre. Tatsächlich umfasst die die 2. Liga auch 28 Profis oder (Nachwuchs-)Nationalspieler. Hinzu kommen jeweils acht Studenten und anderweitig Berufstätige. Dennoch entschied sich der DTTB nun zu einer Unterbrechung des Spielbetriebes.

fc_immotrend_2020-2021Gianluca Walther, Spieler des 1. FC Köln und zugleich stellvertretender Leiter der Tischtennis-Abteilung im Verein, bewertet dies mit gemischten Gefühlen: „Ich persönlich hätte gerne weitergespielt. Aber nicht alle Vereine sehen dies so. Aus diesem Grund ergibt es keinen Sinn, den Spielbetrieb jetzt fortzusetzen.“ So hatte zuletzt beispielsweise Borussia Dortmund zwei Partien unter Verweis auf die aktuelle Situation abgesetzt, unter anderem das Heimspiel gegen FC am vergangenen Wochenende. „Wir würden uns lächerlich machen, wenn wir uns als Profiliga deklarieren und dann unprofessionell präsentieren, indem nur wenige Teams spielen. Ganz oder gar nicht war hier die Devise“, sagte Walther.

Das oberste Ziel sei nun, die Saison dennoch im geplanten Umfang zu Ende zu bringen. „Das ist sportlich und finanziell die fairste Lösung“, betonte Walther. Der FC ist gleich mit vier abgesetzten Partien von der Unterbrechung betroffen.

 

Text: Daniel Mertens

Foto: Niels Ippen

05.11.2020 1. Herren Gianluca Walther

Kommentar hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Allgemein | 27.04.2021

Der Herr der Hallen

Erwachsene | 25.04.2021

Tim Artarov wechselt zum FC

Allgemein | 10.04.2021

„So gut wie noch nie“