Daniel Mertens schrieb einen Artikel für die Kölnische Rundschau, welcher in der heutigen Donnerstag-Ausgabe veröffentlicht wurde:

 

FC rechnet mit Absage

Tischtennis-Zweitligist vor nächster Pause

Köln. Eigentlich hätten die Tischtennis-Herren des 1. FC Köln am Sonntag zum Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund in der Zweiten Bundesliga antreten sollen. Die Chance, dass die Kölner an diesem Wochenende aber tatsächlich an der Platte stehen werden, sind eher gering. Bereits am vergangenen Wochenende wurde das Heimspiel des BVB gegen Hertha BSC aufgrund der aktuellen Corona-Situation verschoben. Es ist kaum davon auszugehen, dass das Heimspiel gegen den FC eine Woche später über die Bühne gehen wird.

wehking_nuendel-jpgDie Punkte erhalten die Kölner jedoch nicht am Grünen Tisch: „Das Spiel würde zu einem späteren Zeitpunkt ausgetragen“, erklärt Gianluca Walther, Spieler und zugleich zweiter Vorsitzender der Tischtennis-Abteilung beim 1. FC Köln. Zu einer möglichen Absage äußert Walther: „Das ist mit Sicherheit vernünftig, nur leider aus sportlicher Sicht sehr schade.“

Es ist auch fernab der Entscheidung des BVB unwahrscheinlich, dass es in absehbarer Zeit Tischtennis-Spiele geben wird. Der Westdeutsche Tischtennis-Verband (WTTV) hat bereits auf die aktuelle Pandemie-Entwicklung reagiert und verkündet, dass der Spielbetrieb in allen Spiel- und Altersklassen des WTTV bis zum 31. Dezember unterbrochen wird. Alle noch nicht ausgetragenen Partien der Hinrunde werden gestrichen und nur noch die dazu äquivalenten Spiele aus der Rückrunde ausgetragen, sodass unterm Strich eine Halbserie gespielt wird. Eine Entscheidung des Deutschen Tischtennis-Bundes für die Zweite Bundesliga steht noch aus. In einer „Krisensitzung“ votierten am Sonntag alle Vereine für eine normale Fortsetzung der Saison.

 

Text: Daniel Mertens

Foto: Margret Nündel

29.10.2020 1. Herren Gianluca Walther

Kommentar hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Allgemein | 04.03.2021

Jan Lüke verstärkt den FC

Allgemein | 01.03.2021

FC zieht TTBL-Lizenzbewerbung zurück

1. Herren | 28.02.2021

Auch Gianluca Walther bleibt!