Die als „das wichtigste Spiel des Jahres“ ausgerufene Begegnung mit dem TTC indeland Jülich endet mit 4:6 aus Kölner Sicht. Damit ist der FC einen Spieltag vor Schluss bereits in die 3. Bundesliga Nord abgestiegen. 

240 Zuschauer sahen das Spiel am Sonntagnachmittag in der Sporthalle des Apostelgymnasiums. Im Hinspiel konnte das Kölner Team mit 2:0 in Führung gehen. Doch die Geißböcke erwischten einen Fehlstart: beide Doppel gingen dieses Mal in fünf Sätzen verloren.

Schwacher Start setzt sich fort

In den ersten Einzeln des Tages ging es dann ähnlich bitter weiter. Lennart Wehking unterlag dem Belgier Martin Allegro mit 10:12 im Entscheidungssatz. Doch die Nummer eins des FC machte es besser: Alberto Miño setzte sich in fünf Sätzen gegen Brian Afanador aus Puerto Rico durch. 

Den Zwischenstand zur Pause hatte sich die FC-Mannschaft anders vorgestellt, doch nun statt es bereits 1:3. Anschließend gratulierten auch noch Gianluca Walther und Björn Helbing ihren Gegnern - neuer Spielstand: 1:5!

Wehking leitet Aufholjagd ein

In den Spielen des oberen Paarkreuzes erzielte der FC-Kapitän dann den Anschluss: Wehking gewann mit 3:1 gegen Afanador. Auch Miño gewann mit 3:1 gegen Allegro und verkürzte so auf 3:5. 

Unter den über 200 Kölner Zuschauern keimte nochmal Hoffnung auf, dass die Mannschaft die Niederlage und den damit verbunden Abstieg noch abwenden könne. Aber trotz großen Kampfes unterlag Helbing seinem Gegner Aliaksandr Khanin mit 1:3. Der darauffolgende 3:2-Erfolg von Walther gegen Tobias Rasmussen war somit nur noch Ergebniskosmetik. 

Abstieg in die dritte Liga

Nach der 4:6-Niederlage gab es lange und enttäuschte Gesichter im gesamten Kölner Team und bei den zahlreichen Unterstützern. Die Hoffnung am nächsten Wochenende den sensationellen Klassenerhalt mit allen Zuschauern feiern zu können, ist nun endgültig zu Nichte.

Mit nun vier Punkten Rückstand ist der FC vorzeitig abgestiegen. Am Sonntag, den 15. April, um 14 Uhr empfängt der FC den 1. FC Saarbrücken-TT in der Turnhalle des Apostelgymnasiums zum letzten Spiel der Saison. In der kommenden Saison 2018/19 wird der FC in der 3. Bundesliga Nord an den Start gehen und versuchen schnellstmöglich in die 2. Bundesliga zurückzukehren. 

Come on, FC!

 

Die einzelnen Ergebnisse im Überblick:

Wehking/Walther - Allegro Rasmussen 2:3 (-5, 4, -7, 9, -5)
Miño/Malessa - Afanador/Khanin 2:3 (6, -3, 7, -15, -7)

Miño - Afanador 3:2 (7, -9, 9, -9, 5)
Wehking - Allegro 2:3 (7, -8, 8, -4, -10)
Walther - Khanin 1:3 (-5, -8, 8, -8)
Helbing - Rasmussen 0:3 (-7, -7, -9)
Miño - Allegro 3:1 (7, -7, 11, 9)
Wehking - Afanador 3:1 (5, -7, 7, 6)
Walther - Rasmussen 3:2 (-11, 4, -7, 13, 3)
Helbing - Khanin 1:3 (-6, -9, 12, -1)

Spiele: 4:6; Sätze: 20:24; Bälle: 403:420

 

Die anderen Begegnungen der 2. Bundesliga:  

Samstag, 7. April:
Passau - Mainz 5:5 

Sonntag, 18. März:
Hilpoltstein - Mainz 2:6
Hamm - Frickenhausen 6:3

 

09.04.2018 1. Herren Gianluca Walther

Kommentar hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

1. Herren | 15.10.2018

FC gewinnt 6:1 gegen Schwarzenbek

1. Herren | 14.10.2018

Heimspiel gegen Schwarzenbek