Malessa2019 (2).jpgNach den Vertragsverlängerungen von Björn Helbing und Lennart Wehking hat nun der nächste Spieler der ersten Mannschaft dem FC sein Wort für die neue Saison gegeben: Robin Malessa verlängert seine Vertragslaufzeit in Köln um ein weiteres Jahr und bindet sich bis 2019.

„Ich freue mich, dass meine Zukunft nun geklärt ist und alles so weiterläuft wie gewohnt. Ich fühle mich in Köln nämlich pudelwohl“, erklärt der in Oer-Erkenschwick aufgewachsene Malessa. Auch wenn der Frust in der Woche nach dem feststehenden Abstieg aus der 2. Bundesliga noch bei ihm spürbar ist, so hat er zugleich schon wieder große Ambitionen für die neue Saison gefasst: „ich möchte zwei Aufstiege feiern“, zeigt sich der 27-jährige sehr optimistisch. Malessa wird kommende Saison nämlich nicht nur für die erste Mannschaft in der 3. Bundesliga Nord zum Einsatz kommen, sondern auch für die zweite Mannschaft in der Oberliga NRW.

Als Nummer fünf der Bundesliga-Mannschaft hat Malessa auch in dieser Saison bereits einige Spiele in der Reserve ausgeholfen. Hier erzielte er eine 8:0-Bilanz und trug so entscheidend zum guten Mittelfeldplatz in der Oberliga bei. „Uns war es bei der Kaderplanung enorm wichtig, dass die Spieler der ersten Mannschaft auch die Bereitschaft zeigen, in der zweiten Mannschaften auszuhelfen“, erzählt Abteilungsleiter Denis Mortazavi die Schwierigkeiten bei den Verhandlungen. „Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass Robin in der neuen Saison nun noch häufiger in der Oberliga spielen wird. Das ermöglicht es uns den Blick in der Tabelle nochmal ein paar Plätze weiter nach oben zu richten“, freut sich Mortazavi vor allem auch als Mannschaftskollege Malessas in der Oberliga über die erfolgreichen Gespräche.

Abschied aus der 2. Bundesliga

Am Sonntag, den 15. April, bestreitet Kölns erste Mannschaft sein letztes Saisonspiel in der 2. Bundesliga. Beim Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken-TT gibt der FC somit seinen Abschied aus der Liga. Wenn es nach Malessa geht, folgt im nächsten Jahr der direkte Wiederaufstieg. Es ist also hoffentlich nur ein vorübergehender Abschied.

In der morgigen Begegnung treffen das Tabellenschlusslicht und der der neue Meister der 2. Bundesliga aufeinander. Die Favoritenrolle liegt daher deutlich bei den Gästen aus Saarbrücken. Dennoch wollen sich die Geißböcke mit einem Sieg aus der Liga verabschieden und ihren treuen Zuschauern zum Abschluss nochmal ein Spektakel bieten. Gegen 13.50 Uhr wird Robin Malessa als erster FC-Spieler zu seinem persönlich ausgewählten Musikstück „Fly, Robin, Fly“ in die Halle einlaufen. Der Spielbeginn folgt um 14 Uhr in der Turnhalle des Apostelgymnasiums (Biggestraße 2, 50931 Köln-Lindenthal).

Come on, FC!


14.04.2018 1. Herren Gianluca Walther
1. Herren | 15.10.2018

FC gewinnt 6:1 gegen Schwarzenbek

1. Herren | 14.10.2018

Heimspiel gegen Schwarzenbek