Am 12. Spieltag setzt sich das Abstiegsrennen in der 2. Bundesliga fort. Und wir sind mittendrin. Bevor es in eine 4-wöchige Spielpause wegen des Straßenkarnevals, einer Spielverlegung und der nationalen Meisterschaften geht, werden wir gegen den TTC matec Frickenhausen alles in die Waagschale werfen müssen. Das würtembergische Team präsentiert sich in dieser Saison allerdings sehr konstant und steht mit 13:9 Punkten (5. Platz) folglich sehr gut da.

Drei 17-jährige Japaner bekleiden die ersten drei Positionen der Frickenhausener. Auf Grund der Ausländerregelung darf allerdings immer nur einer von ihnen zum Einsatz kommen. Mit einer zusammengerechneten Bilanz von 17:3-Spielen, ist die Position eins der Gäste auf jeden Fall absolute Liga-Spitze! Thomas und Lennart können also befreit aufspielen und für eine Sensation sorgen, zu verlieren gibt es für sie nichts.

Gegen die Nummer zwei der Gäste, den 18-jährigen Deutsch-Chinesen Dang Qiu, ist ein Punktgewinn aber durchaus als realistisch einzuordnen. Bei der 4:6-Niederlage in der Vorrunde konnte "Tombo" bereits mit 3:1 gewinnen. Der Penholder-Spieler der Gäste erwischte jedoch einen schlechten Start in 2015. Im neuen Jahr ist er nämlich bislang sieglos geblieben. Die Chance für Lennart und Tombo, um im oberen Paarkreuz richtig zuzuschlagen!

Komplettiert wird die Mannschaft um den 23 Jahre alten Mihai Sargu (ROU) und den 19-jährigen Marton Szita (HUN). Der Rumäne weist eine Bilanz von 9:9 auf, während sein ungarischer Mitspieler es auf eine Bilanz von 8:8-Spielen bringt. Keine Überflieger und dennoch bilden sie zusammen ein sehr solides unteres Paarkreuz, dass es zu knacken gilt. In der Vorrunde blieb Gianluca gegen seine Kontrahenten allerdings ohne Satzverlust! Ob Gianluca erneut so einen hervorragenden Tag erwischt, bleibt abzuwarten, aber die Ergebnisse zeigen, dass im unteren Paarkreuz durchaus mehr drin ist, als nur mitzuspielen. Wer beim uns im unteren Paarkreuz auflaufen wird, ist jedoch noch nicht ganz klar. Neben Gianluca stehen nämlich noch Jochen und Florian zur Verfügung. Wir können wieder mal aus dem vollen Schöpfen!

Auch wenn die Süddeutschen, nicht zuletzt wegen ihrer herausragenden Nummer eins, als Favorit in unsere Domstadt kommen, erwarten wir ein äußerst enges und hart umkämpftes Spiel. Die Doppel zu Beginn er Partie werden wohl eine richtungsweisende Rolle einnehmen. Daher werden wir versuchen, unser tolles Publikum direkt von Anfang an mitzureisen und einen Blitzstart hinzulegen, der uns die nötige Sicherheit in den Einzeln gibt.

Daher der Aufruf an alle Zuschauer sich am Sonntag bitte frühzeitig in der Sporthalle an der Biggestraße (50931, Köln-Lindenthal) einzufinden und uns von Beginn an lautstark zu unterstützen. Als Dankeschön wird es für jeden Zuschauer, der sich bis zur Begrüßung (ca. 13.50 Uhr) einfindet ein Kölsch auf's Haus geben!


Come on, FC!
07.02.2015 1. Herren Gianluca Walther
FC-Spieler der Woche | 25.05.2022

DTTB-Präsidentin im Gespräch

Nachwuchs | 04.05.2022

Titelgewinn bei der U13