FC unterliegt Fürstenfeldbruck mit 3:6

Man hatte sich viel vorgenommen. Vielleicht sogar etwas zu viel. Es sollte ein Sieg werden der das Verlassen der Abstiegsränge bedeutet hätte. Jochen Lang war zum dritten mal dabei. Er kam im Einzel für Flo Wagner zum Einsatz. Im Doppel ging Jochen mit Lennart an den Start. Gianluca pausierte hier.

Noch wenige Minuten vor dem Spiel beim "heiß machen" in der Kabine war allen klar wie es gehen kann. "2:2 zur Pause und dann mal schauen was geht!!!" Dieses 2:2 schien vor der Partie auch nix ungewöhnliches. 1 Punkt im Doppel und Lennart gegen Schreiner. Das war der Plan. Es kam allerdings ganz anders. Und wieder einmal nicht mit dem nötigen Quäntchen Glück für den FC.
Lennart und Jochen mussten nach hartem Kampf dem vermeintlich schwächeren Doppel Crepulja / Cipin zum 3:2 Sieg gratulieren. Ähnlich spannend verlief die Partie an Tisch 2. Flo und Tombo zeigten auch heute ein starkes Doppel, mussten jedoch ebenfalls nach nicht genutzten Matchbällen den Gästen Lee / Schreiner gratulieren.

Die Rechnung aus der Kabine schien hier schon nicht mehr aufzugehen. Etwas geknickt von den knappen Doppelniederlagen lief es dann genauso bescheiden weiter. Jochen wehrte sich gegen den vermeintlich stärksten Spieler der Liga, Chia-Sheng Lee, nach Kräften, konnte aber das 0:3 nicht verhindern.
Lennart schien ebenfalls ein wenig die Enttäuschung aus den Doppeln im Arm zu stecken. Florian Schreiner machte eines seiner wohl besten Spiele in dieser Saison und sorgte damit für eine weitere Überraschung. Lennart verlor unglücklich mit 1:3.

In die Pause ging es also mit 0:4, anstatt wie geplant mit 2:2!

Ein Punkt wollte man aber noch holen. Kampfgeist und Stimmung in der Halle waren an diesem Sonntag wieder einmal hervorragend.

Von der Mannschaft an dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an alle die uns trotz der mageren Punkteausbeute weiter so toll unterstützen. DANKE!

Zurück zum Spiel: Tombo rückte durch Jochens Anwesenheit ins untere Paarkreuz und bekam es mit Flip Cipin zu tun. Ein ansehnliches Spiel das endlich den ersten Punkt für den FC brachte. Tombo gewann mit 3:1 und leitete damit die Aufholjagd ein, auch wenn am Nebentisch Gianluca gegen den starken Crepulja mit 1:3 unterlag.

Es folgten die Partien, die die Stimmung in der Halle fast zum überkochen brachten.
Jochen zeigte an Tisch zwei, dass er nicht nur durch Anwesenheit glänzen kann, sondern nach wie vor Amateursport vom allerfeinsten spielt. Ein ganz starkes Match bescherte ihm einen 3:1 Sieg gegen Florian Schreiner.
Das Spiel des Tages fand am Nebentisch statt. Noch etwas gefrustet von der Niederlage in Spiel eins wollte Lennart unbedingt allen zeigen, dass er zu den besten der Liga gehört. Wie kann man das am besten tun? Richtig... man schlägt den besten der Liga. Und das dann auch noch in einem richtig guten Spiel. 11:9 im Entscheidungssatz für Lennart! Jetzt ging doch wieder was, oder?

Leider nein! Tombo unterlag mit 0:3 gegen Crepulja! So gut sein erstes Spiel auch war... Im 2. fand er nie zu seinem Spiel. Das 3:6 war besiegelt!

Am Ende war es wieder einmal eine bittere Niederlage die so nicht sein musste.
Positiv an diesem Sonntag: der Kampfgeist (nach 0:4 fast noch zurück gekommen) und die Stimmung in der Halle.

Da in diesem Jahr jeder jeden schlagen kann, werden wir von der 1. Mannschaft nie aufgeben. Der Klassenerhalt ist das Ziel und nach wie vor möglich. In den drei letzten Spielen geht es mit Weinheim und Herne gegen zwei direkte Konkurrenten. Es ist also noch alles möglich.

Auf geht's!!!
02.11.2014 1. Herren Gianluca
FC-Spieler der Woche | 25.05.2022

DTTB-Präsidentin im Gespräch

Nachwuchs | 04.05.2022

Titelgewinn bei der U13