Am Sonntagnachmittag ist es wieder soweit: Ab 14 Uhr will das FC-Quintett in der 2. Bundesliga erneut gegen einen bayrischen Favoriten bestehen. Mit dem SC Fürstenfeldbruck (5:5 Punkte, Tabellenplatz 6) präsentiert sich eine überaus spielstarke Mannschaft in der Biggestr., die nur mit einer sehr guten Performance des FC-Teams und mithilfe einer heißen Atmosphäre in der Halle durch das Kölner Publikum richtig in Bedrängnis gebracht werden kann!

An Position eins schlägt einer der wohl stärksten Akteure der Liga überhaupt auf, der Taiwanese Chia-Sheng Lee hat erst ein Einzel verloren und dürfte für das vordere Paarkreuz der Geißböcke nur ganz schwer zu bezwingen sein. Mit Florian Schreiner erhält eines der größten deutschen Talente die Chance, sichmit den Spitzenakteuren der neuen, stark besetzten Liga zu messen. Beim Bundesendranglistenfinale vor einigen Wochen wurde der ehemalige deutsche Jugendmeister erst im Final von Ricardo Walther gestoppt. Auch hier wartet also eine hohe Hürde auf die FC-Spitzenspieler. Die Positionen drei und vier besetzen die osteuropäische Talente Bojan Crepulja und Filip Cipin, die auf dem Sprung ins Profidasein sind und schon reichlich internationale Erfahrung vorweisen können. Eine kleine Vorentscheidung könnte wie so oft auch in den Eingangsdoppel fallen!

Vom Papier her wird es schwer, wieder für einen Paukenschlag wie gegen Passau zu sorgen. Aber die FC-Truppe ist heiß und wird morgen vom ersten Ballwechsel an bestes Tischtennis zeigen und um jeden Punkt fighten! Startschuss um 14 Uhr in Köln-Lindenthal!

Allez, #effzeh!
01.11.2014 1. Herren Gianluca