Nach einem drohenden 0:2-Rückstand setzt sich der 1. FC Köln erfolgreich beim TTS Borsum durch. In der Kaspel-Arena feiern die Kölner einen 6:2-Auswärtssieg.

Das neuformierte Kölner Doppel Jakub Kosowski/Robin Malessa tat sich anfangs sichtlich schwer und geriet in einen 0:2-Satzrückstand. Das FC-Duo steigerte sich zwar in die Begegnung hinein, der Rückstand konnte jedoch nicht mehr aufgeholt werden. 

Am Nebentisch mühten sich Lennart Wehking und Björn Helbing gegen das zweite Borsumer Doppel ab, konnten den Fehlstart ihres Teams aber noch vereiteln und gewannen ihre Begegnung mit 3:2.

Überlegenheit in den Einzeln

Borsums Nummer eins Patrick Decker brachte die Heimmannschaft mit einem 3:1 gegen Lennart Wehking erneut in Führung. Doch dies war der letzte Spielgewinn eines Borsumers an diesem Abend.

Bei den anschließenden fünf Einzelsiegen traten die FC-Spieler Jakub Kosowski, Björn Helbing, Robin Malessa, Lennart Wehking und nochmals Jakub Kosowski äußerst souverän auf und gaben lediglich einen einzigen Satz ab. 

Damit feiern die Kölner vor über 100 Zuschauern in der Kaspel-Arena einen 6:2-Erfolg und verabschieden sich mit einem Sieg in die Winterpause.

FC auf Aufstiegskurs

Die Winterpause hat sich das FC-Team redlich verdient. In der gesamten Hinrunde blieb das Team ungeschlagen. Beim Gastspiel in Berlin holte der FC nach einem 0:4-Rückstand noch ein 5:5-Unentschieden. Es war das einzige Mal, dass die Kölner keinen Sieg bejubeln konnten. 

Als Tabellenführer mit drei Punkten Vorsprung auf Lampertheim, vier Punkten auf Velbert und fünf Punkten auf Berlin befindet sich der FC voll Aufstiegskurs. Dem ausgegebenen Saisonziel, dem direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga, sind die Kölner damit schon ein gutes Stück näher gekommen. 

Um nach der Saison 2015/2016 ein zweites Mal die Meisterschaft in der 3. Bundesliga Nord feiern zu können, bedarf es eines beherzten Auftretens in der Rückrunde. Diese startet für den FC mit einem Doppelspieltag in Schwarzenbek und Siek bereits am 5. und 6. Januar 2019. Das erste Heimspiel bestreitet der FC nur eine Woche später: am Samstag, den 12. Januar, um 18 Uhr ist der TTS Borsum zu Gast in Köln. 

Come on, FC!

Foto: Jörg Fuhrmann

Lennart und Björn (2).jpgDie einzelnen Ergebnisse im Überblick:

Wehking/Helbing - Schmidt/Landsvogt 3:2 (7, -10, -7, 5, 9)
Kosowski/Malessa - Decker/Hagemann 2:3 (-7, -4, 11, 7, -9)

Wehking - Decker 1:3 (-5, 5, -7, -8)
Kosowski - Hagemann 3:0 (12, 5, 10)
Malessa - Schmidt 3:0 (7, 7, 7)
Helbing - Hilker 3:0 (5, 6, 7)
Kosowski - Decker 3:1 (9, 6, -10, 8)
Wehking - Hagemann 3:0 (8, 8, 8)

Spiele: 6:2; Sätze: 21:9; Bälle: 304:258

02.12.2018 1. Herren Gianluca Walther
Erwachsene | 11.12.2018

Vom Sorgenkind zur Erfolgstruppe

Erwachsene | 08.12.2018

Überwintern auf Platz 1