Daniel Mertens schrieb einen Artikel für den Kölner Stadt-Anzeiger, welcher in der gestrigen Dienstag-Ausgabe veröffentlicht wurde:

Souveräner Auftakt des FC

Tischtennisspieler starten mit 6:1 in Berlin in die Zweitliga-Saison

Berlin. Es war eine erste Machtdemonstration des 1. FC Köln in der zweiten Tischtennis-Bundesliga: Zum Saisonauftakt gewann die Mannschaft bei Hertha BSC mit 6:1. „Es war aber enger, als es das Ergebnis aussagt“, unterstrich Gianluca Walther, der im Doppel an der Seite Tobias Hipplers an der einzigen Kölner Niederlage des Nachmittags beteiligt war. Siegreich war auf Berliner Seite dabei mit Jakub Kosowski ein Ex-Kölner. „Das Wiedersehen war sehr herzlich, aber am Tisch ist davon natürlich nichts mehr zu spüren“, berichtete Walther weiter.

1-mannschaft-in-berlin-2Vorentscheidend waren die ersten beiden Einzel des oberen Paarkreuzes. Hippler rang im vierten Satz Philipp Floritz mit 22:20 nieder und sicherte sich damit den Sieg. Am Nebentisch setzte sich Samuel Walker gegen Kosowski mit 3:2 durch. Mit der 3:1-Führung zogen die Kölner mit zwei weiteren Siegen im unteren Paarkreuz uneinholbar davon. Walker machte mit seinem 3:1-Erfolg im Duell der Einser gegen Floritz den Auswärtssieg perfekt.

Beim FC feierte Lennart Wehking seine Rückkehr an der Platte nach fast einem Jahr Pause. Der Spielertrainer sprang ein, weil Damien Eloi aufgrund einer Zerrung wie schon im Pokal in der Vorwoche ausfiel. „Es freut mich sehr für Lennart, dass er ein erfolgreiches Comeback gegeben hat“, sagte Walther.

Hertha BSC – 1. FC Köln 1:6.

Doppel:
Jakub Kosowski/Fedor Kuzmin – Tobias Hippler/Gianluca Walther 3:2
Philipp Floritz/Torben Wosik – Samuel Walker/Lennart Wehking 1:3

Einzel:
Floritz – Hippler 1:3
Kosowski – Walker 2:3
Wosik – Wehking 1:3
Kuzmin – Walther 0:3
Floritz – Walker 1:3

15.09.2021 1. Herren Gianluca Walther
FC-Spieler der Woche | 17.11.2021

Die Jüngsten überzeugen

Allgemein | 06.11.2021

Achtung vor den Holzbalken

1. Herren | 07.10.2021

FC am Wochenende doppelt gefordert