Am Sonntag war der 1. FC Köln Gastgeber der Vorrunden-Gruppe 2 der Deutschen Pokalmeisterschaft. Die Zweitliga-Mannschaft des FC traf in seiner Heimspielstätte auf den SC Buschhausen (3. Bundesliga Nord) sowie Borussia Dortmund und TTC GW Bad Hamm (beide 2. Bundesliga).

Im Modus jeder-gegen-jeden ermittelten die vier Clubs den Gruppensieger, der ins Achtelfinale des Pokalwettbewerbes einzieht. Dort wartet am Sonntag, 10. Oktober, ein Heimspiel gegen den Erstligisten SV Werder Bremen.

3:0-Erfolge gegen Buschhausen und Dortmund

Für den FC ging es in der 1. Runde gegen den Oberhausener Stadtteilclub. Dabei gab Kölns Neuzugang Samuel Walker ein erfolgreiches Debüt: gegen Buschhausens Ewgenij Milchin verlor der Engländer zwar kurzweilig die Spannung, sein 3:1-Erfolg war jedoch ungefährdet. Tobias Hippler erhöhte mit einem glatten Drei-Satz-Erfolg über Michael Servaty auf 2:0. Gianluca Walther gewann ebenfalls in drei Sätzen gegen Thomas Pellny und machte den 3:0-Sieg des FC perfekt! Ein gelungener Start am Sonntagmorgen.

Um 13 Uhr trafen die Geißböcke auf die Dortmunder Borussia. In diesem prestigeträchtigen Duell schickte FC-Spielertrainer Lennart Wehking dieselben drei Akteure an die Tische. Der Franzose Damien Eloi wurde geschont, nachdem Physiotherapeut Kevin Ackermann (Physiostützpunkt) von einem Einsatz abgeraten hat. Im Auftakteinzel sah sich Tobias Hippler dem Hünen Erik Bottroff gegenüber. Die Nervenstärke des Linkshänders bescherte ihm einen äußerst knappen 3:2-Erfolg. Samuel Walker erhöhte nach nur drei Sätzen gegen Dennis Klein auf 2:0. Gianluca Walther setzte erneut den Schlusspunkt durch einen Fünf-Satz-Erfolg über Kirill Fadeev.

Verdienter Sieger zieht ins Achtelfinale ein

Aufgrund des kurzfristigen Ausfalls von Damien Eloi fehlte es den Kölner leider an taktischer Variabilität bei der Aufstellung, sodass es für den FC nicht zu den gewünschten Paarungen kam. Im ersten Spiel traf Samuel Walker auf Florian Bluhm. Dort fand Kölns Spitzenspieler zu selten den Abschluss gegen den Abwehrspezialisten und unterlag letztlich deutlich mit 0:3. Im zweiten Einzel traf Gianluca Walther auf den Japaner Jo Yoktoani. Der Kölner verpasste leider bei einer 10:7-Führung im zweiten Satz auf 2:0 zu stellen und unterlag nach zwei weiteren knappen Sätzen letztlich mit 1:3. Im dritten Einzel fand Tobias Hippler leider nie in seinen Spielrhythmus und verlor gegen Gerrit Engemann in drei Sätzen.

Die Grün-Weißen erwischten den besseren Tag und setzten sich völlig verdient durch. Während es für Bad Hamm nun im Achtelfinale gegen Werder Bremen weitergeht, ist für den FC der Pokal-Wettbewerb bereits beendet. Am Samstag starten die Geißböcke in die neue der Saison der 2. Bundesliga mit einem Auswärtsspiel bei Hertha BSC. Eine Woche später folgt das erste Heimspiel gegen die NSU Neckarsulm.

Come on, FC!

 

Die Ergebnisse im Überblick:

1. FC Köln - SC Buschhausen 3:0
Samuel Walker - Ewgenij Milchin 3:1 (6, 4, -10, 6)
Tobias Hippler - Michael Servaty 3:0 (4, 9, 7)
Gianluca Walther - Thomas Pellny 3:0 (8, 11, 9)

TTC GW Bad Hamm - BV Borussia Dortmund 3:1
Jo Yokotani - Dennis Klein 3:1 (-5, 5, 10, 7)
Pekka Pelz - Erik Bottroff 0:3 (-9, -8, -9)
Florian Bluhm - Kirill Fadeev 3:1 (-7, 7, 5, 6)
Jo Yokotani - Erik Bottroff 3:1 (-9, 2, 9, 13)


1. FC Köln - BV Borussia Dortmund 3:0
Tobias Hippler - Erik Bottroff 3:2 (9, -8, -14, 9, 13)
Samuel Walker - Dennis Klein 3:0 (10, 6, 9)
Gianluca Walther - Kirill Fadeev 3:2 (-7, 6, -9, 5, 7)

SC Buschhausen - TTC GW Bad Hamm 0:3
Michael Servaty - Pekka Pelz 0:3 (-3, -12, -8)
Ewgenij Milchin - Jo Yokotani 1:3 (-3, 6, -4, -9)
Thomas Pellny - Florian Bluhm 1:3 (-12, 6, -8, -11)


1. FC Köln - TTC GW Bad Hamm 0:3
Samuel Walker - Florian Bluhm 0:3 (-7, -7, -8)
Gianluca Walther - Jo Yokotani 1:3 (10, -10, -8, -10)
Tobias Hippler - Gerrit Engemann 0:3 (-6, -12, -4)

SC Buschhausen - BV Borussia Dortmund 0:3
Thomas Pellny - Kirill Fadeev 0:3 (-9, -9, -8)
Ewgenij Milchin - Dennis Klein 1:3 (-7, 7, -6, -6)
Kai Schlowinsky - Evgeny Fadeev 0:3 (-8, -4, -10)

07.09.2021 1. Herren Gianluca Walther
1. Herren | 16.09.2021

FC lädt zum ersten Heimspiel

1. Herren | 15.09.2021

Souveräner Auftakt des FC

1. Herren | 30.08.2021

Lennart Wehking im Interview