Bereits bei der Mannschaftsvorstellung bekommt das heutige Geburtstagskind, Thomas Brosig, ein Geschenk der Mannschaft durch seine beiden Kinder überreicht. Doch das größte Geschenk beschert ihm seine Mannschaft dann weitere dreieinhalb Stunden später:

Mit 6:4 setzt sich der 1. FC Köln gegen den TTC Weinheim durch und erzielt so den zweiten Heimsieg in Folge!

Den Grundstein zu ihrem riesigen Erfolg legen die Kölner gleich zu Beginn. Sowohl Florian und Lennart als auch Gianluca mit Thomas gewinnen ihre jeweiligen Partien im Entscheidungssatz. Dass die Mannschaft beide Doppel für sich entscheiden kann, gab es zuletzt vor genau 50 Wochen beim 6:3-Heimsieg über Ober-Erlenbach!

Auf den herausragenden Start folgen jedoch zwei ernüchternde Partien im oberen Paarkreuz:
Lennart spielt völlig unter seinen Möglichkeiten und bleibt in der Folge ohne Satzgewinn. An Tisch zwei bekommt Thomas ebenfalls keinen Zugriff und unterliegt ebenfalls mit 0:3.

Die 15-minütige Pause kommt damit zur richtigen Zeit. Florian und Gianluca nutzen wie gewohnt die Zeit, um sich nochmal einzuspielen und auf ihre anstehenden Einzel vorzubereiten.

Die Begegnungen des unteren Paarkreuzes sind dann schon etwas ausgeglichener:
Gianluca gewinnt souverän gegen Dennis Klein in vier Sätzen. Während Florian gegen Björn Baum ähnlich deutlich das Nachsehen hat.

Beim Stand von 3:3 sind nun wieder Lennart und Thomas am Zug:
Lennart tritt gegen den belgischen Spitzenspieler der Gäste an. Robin Devos geht mit 2:0 in Front, zieht bei Lennarts anschließender Aufholjagd aber dennoch den Kürzeren. Im vierten Satz wehrt Lennart zudem auch noch einen Matchball ab - Absolut nervenstark der Auftritt unserer Nummer eins!

Auch das Geburtstagskind macht parallel dazu ein riesiges Spiel gegen Jörg Schlichter! In einem äußerst engem Match vergibt Tombo schließlich einen Matchball im Entscheidungssatz und muss so in die Verlängerung. Hier erspielt er sich einen zweiten Matchball, den er ebenfalls ungenutzt lässt. Daraufhin wird er mit einer 11:13-Niederlage bestraft.

Der Spielstand heißt jetzt 4:4 und die letzten beiden Spiele des Tages stehen an: Gianluca Walther gegen Björn Baum und Florian Wagner gegen Dennis Klein.

Gianluca erwischt einen schwachen Start und gerät schnell mit 0:2 nach Sätzen in Rückstand. Doch er fängt sich nochmal, kämpft sich einer sehr hitzigen Partie nochmal zurück und triumphiert letztlich sogar mit 3:2! Die 5:4-Führung...

Dann kann Florian sogar erneut zum Matchwinner avancieren wie bereits schon im letzten Heimspiel gegen den TSV Bad Königshofen. Dabei dreht er im vierten Satz sogar noch einen 5:10-Rückstand durch sieben Punktgewinne in Folge - Fantastisch!

Ein Heimsieg über den TSV Bad Königshofen, eine beachtliche Leistung (4:6) beim TTC indeland Jülich und nun der nächste Heimsieg gegen den TTC 1946 Weinheim. Wir scheinen endlich unsere Form gefunden zu haben!

Zum Glück ist die Saison noch nicht ganz vorbei. Denn erst am 19. April beenden wir mit unserem letzten Heimspiel gegen den TTC Ruhrstadt Herne die Saison in der 2. Bundesliga. Wir hoffen auch dann nochmal für Furore sorgen und dabei zahlreiche Zuschauer begeistern zu können!

Aber erst einmal wünschen wir allen Lesern frohe Ostern und unserem Geburtstagskind nochmal alles Gute fürs neue Lebensjahr!

29.03.2015 1. Herren Gianluca Walther

Kommentar hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

1. Herren | 21.02.2020

Die Brüder an der Platte

1. Herren | 14.02.2020

Klassenerhalt im Visier

1. Herren | 13.02.2020

Auswärtsspiel in Celle verlegt