Zur neuen Saison hat sich das Gesicht der Hobbymannschaft markant verändert. Nicht nur sind alle wieder ein Jahr älter geworden, es gibt auch einige neue Gesichter – ältere und jüngere. Zu uns gestoßen sind Pierre, Winfried und Mario. Immer noch dabei sind Harry, Stefan Klötzing, Georg, Matthias, Jürgen, Stefan Grohé und Helmut.

Wer das Schicksal der Hobbymannschaft in den letzten Jahren verfolgt hat (und wer hat das nicht?), dem wird auffallen, dass in der Aufzählung oben vier illustre Namen fehlen: Lothar, Manfred, Thomas und Achim bilden nun ein eigenes Team, das in der 3. KK antreten wird. Die durch fleißiges Training beständig verbesserte Spielstärke zum einen; vor allem aber der Wunsch, häufiger zu Einsätzen zu kommen, machten diesen Schritt notwendig. Wir drücken uns gegenseitig weiterhin die Daumen und sind am Ende alle FC.

Die neue 12te spielte am vergangenen Mittwoch zum Auftakt der Saison 14/15 gegen Fliesteden und brachte gleich alle drei Neuzugänge zum Einsatz. Hätten wir Ablöse bezahlt, hätte diese sich gleich bezahlt gemacht. Denn abgesehen von einigen kürzeren nervösen Durchhängern – verständlich angesichts der großen auch medialen Aufmerksamkeit – gewannen Pierre, Winfried und Mario alle ihre Einzel mehr oder weniger souverän. Dabei spielte es keine Rolle, ob es gegen mit allen Wassern gewaschene Routine ging, gegen jugendlichen Überschwang oder gegen unangenehme Defensivkünstler. Alleine der alte Hase Harry konnte seine Spielstärke nicht an den Tisch bringen – waren es die ungewohnten Mitspieler? Die Angst des Offensivspielers vor dem Unterschnitt? Am Ende des Abends hieß es 8:2 für den FC. Der Start ist gelungen. Angesichts vieler neuer Namen auch bei den anderen Mannschaften in der Hobbyklasse ist eine Prognose über die Aussichten in dieser Saison schwer möglich. Einsatz und Zusammenhalt werden jedenfalls garantiert.
31.08.2014 12. Herren Gianluca
FC-Spieler der Woche | 25.05.2022

DTTB-Präsidentin im Gespräch

Nachwuchs | 04.05.2022

Titelgewinn bei der U13