So war das nicht zu erwarten. Die 3. Jungenmannschaft mit Andrei Sahakiants, Jonte Jakob, Philipp Pirlet und Marius Heeg hatte in der Hinrunde den Abstieg nur hauchdünn vermieden. Als Achter mit 5:13 Punkten erreichten sie gerade mal den 1. Nichtabstiegsplatz. Sie zeigten zwar viele gute Spiele, verloren aber einige Spiele mit 6:8. Glück hatten sie im Spiel gegen Unterbruch, bei denen der Spitzenspieler das einzige Mal aussetzte und so konnte der FC gewinnen. Sonst wären sie in die Bezirksklasse abgestiegen. Für diesen Sieg hatten Marc Hecht und Niclas Voss ein Mannschafts-Döner-Essen ausgelobt.

Die Rückrunde begann dann gleich mit einem großen Erfolg! Die Jungs siegten im 1. Spiel gegen Übach-Palenberg, dem 1. aus der Hinrunde mit 8:3. Auch das 2. Spiel gegen die jetzt als Absteiger feststehenden Aachener gewannen sie. Danach gab es gute Spiele bei zu erwartenden Niederlagen gegen die Spitzenteams. Gegen Jülich gab es noch einen Sieg, gegen Baesweiler ein Unentschieden. So bestand nie wirklich Abstiegsgefahr und man konnte am 09.04. entspannt zum Tabellenvorletzten Mersch-Pattern fahren. Und tatsächlich gab es gegen ersatzgeschwächte Gegner einen nie gefährdeten 8:0-Sieg. Damit schließt die Mannschaft die Saison als Tabellensechster mit 9:9 Punkten ab!

Hier noch die Einzelbilanzen: Andrei 14:6, Jonte 9:9, Philipp 12:8, Marius 8:10. Dank auch an die Ersatzspieler Jakob von Bernuth, Ronja Pütz und Stephan Pirlet!
Allen Spielern viel Erfolg in der nächsten Saison, in der einige Veränderungen in den beiden NRW-Liga-Mannschaften anstehen, die dann auch diese Spieler betreffen werden.
 
10.04.2016 3. Jungen Jürgen Jakob
Allgemein | 13.05.2020

Klaus Weißbach ist gestorben

Allgemein | 29.04.2020

FC unterstützt Kenia

Allgemein | 27.04.2020

Der Weg zurück ins Training