Gestern haben jeweils zwölf Damen und Herren in Kreuzau um den Titel des Westdeutschen Ranglistensiegers gespielt.
Der 1. FC Köln war mit gleich vier Spielern vertreten!

 

Auf dem Siegerbild befinden sich (v.l.):
Thomas Brosig, Robin Malessa, Björn Helbing und der 1. Vorsitzende des ausrichtenden Vereins Stephan Servatius.

 

Den Gesamtsieg sicherte sich erneut der Titelverteidiger, Björn Helbing. Sowohl Robin (Halbfinale) als auch Thomas (Finale) verloren in vier Sätzen gegen den stark aufspielende Borussen! Die beiden Kölner zeigten sich mit ihrer Podiumsplatzierung dennoch sehr zufrieden. Schließlich ermöglicht ihnen ihre Platzierung die Teilnahme am Bundesranglistenfinale in Chemnitz, wo die besten 48 deutschen Spieler gegeneinander antreten werden.

 

 

Die Platzierungen der Gesamtwertung:

 

1. Björn Helbing, BV Borussia Dortmund
2. Thomas Brosig, 1. FC Köln

3. Robin Malessa, 1. FC Köln
4. Ewgenij Milchin, SC Buschhausen
5. Ara Karakulak, TTC Altena
6. Minh Tran Le, TTV Ronsdorf
7. Michael Servaty, TG Neuss
8. Tom Heiße, TTC BW Brühl-Vochem
9. Gianluca Walther, 1. FC Köln
10. Marcus Steinfeld, 1. FC Köln
11. Stefan Höppner, SV Brackwede
12. Markus Grothe, TTC schwalbe Bergneustadt

21.09.2015 Erwachsene Gianluca Walther
1. Herren | 21.09.2020

Heimsieg zum Saisonstart

Allgemein | 25.06.2020

Ping-Pong in den Ohren