Der 1. FC Köln bastelt derweil fleißig an seinen Kadern für die neue Saison. Zuletzt wurden die Planungen für die zweite Mannschaft in der Regionalliga abgeschlossen (zum Artikel). Heute kann ein Neuzugang für die 3. Mannschaft verkündet werden: Tim Artarov wechselt zum FC!

 

tim-artarov-3Der 20-jährige spielte zuletzt beim SF Oesede in der Regionalliga Nord. Dort erzielte er in den vergangenen zwei Spielzeiten eine 18:16-Bilanz im mittleren (14:14) beziehungsweise unteren Paarkreuz (4:2). Für den 1. FC Köln wird er ab dem 1. Juli 2021 spielberechtigt sein. 

 

Deutscher Jugend-Mannschaftsmeister

 

Aufgewachsen ist Tim in Münster mit seinen Eltern Oksana und Eugen Artarov. Die beiden sind begeisterte Freizeitspieler. Bei einem gemeinsamen Hotelurlaub infizierten sie ihren Sohn mit dem Tischtennisfieber. Mama Oksana war als Schülerin in der Ukraine aktiv und gab ihrem Sohn zum Einstieg ihren gewohnten Noppenschläger.

 

Der besagte Noppenschläger überlebte nicht einmal Tims erstes Vereinstraining. Sein damaliger Jugendtrainer Peter Luthardt drückte dem 9-jährigen Tim umgehend einen anfängertauglichen Schläger in die Hand und bildete ihn fortan ein Jahrzehnt lang aus. „Er ist ein herausragender Typ. Ich habe ihm unglaublich viel zu verdanken“, findet Tim lobende Worte für seinen ehemaligen Trainer. Gegen Ende seiner Jugendzeit feierte Tim mit seinem Heimatverein, dem 1. FC Gievenbeck, sogar die deutsche Jugend-Mannschaftsmeisterschaft. 

 

Neuer Führungsspieler 

 

Seit dem Herbst 2020 wohnt und studiert Tim in Köln. Daher besteht zwischen Spieler und Verein bereits seit längerem Kontakt. Der Student möchte sich in Köln nun als Spieler weiterentwickeln und von den guten Bedingungen beim 1. FC Köln profitieren.

 

In der Saison 2021/2022 wird der Linkshänder die 3. Mannschaft als neuer Spitzenspieler anführen und ist davon überzeugt, auf eine Mannschaft zu treffen, in der er sich wohlfühlen wird. Sportlich verkündet der neue Leader große Ziele: „mit einem guten Zusammenhalt im Team, möchte ich den Aufstieg anpeilen.“

 

Herzlichen Willkommen beim FC, Tim!

 

25.04.2021 Erwachsene Gianluca Walther
Allgemein | 27.04.2021

Der Herr der Hallen

Allgemein | 10.04.2021

„So gut wie noch nie“

Allgemein | 29.03.2021

Ein Interview mit Gianluca Walther