Am Wochenende waren zahlreiche FC-Nachwuchsspieler im Einsatz. Beim Refrather Kids Cup und den Bezirksranglisten errungen die jungen Geißböcke tolle Platzierungen.

Am Samstag wurde der 1. Refrather Kids Cup ausgetragen. Mit 128 Teilnehmern war das Turnier bei seiner Premiere ausgebucht. Acht FC-Spieler machten sich auf den Weg nach Refrath. In acht verschiedenen Turnierklassen kämpften jeweils 16 Spieler um die Titel.

c316033b-35a1-4602-a0af-e35cc11c0f89In Klasse 1 nahmen gleich drei FC-Spieler teil: Miron Brykulskyi, Yannick Rodeit und Rahdeen Haghighat. Sie alle gewannen ihre drei Vorrundenspiele und zogen souverän ins Viertelfinale ein. Dort hatte lediglich Rahdeen das Nachsehen. Mit zwei weiteren Siegen in den Platzierungsspielen kämpfte er sich auf Platz fünf.

Yannick und Miron trafen im Halbfinale direkt aufeinander. Mit Miron setzte sich hier der ein Jahr ältere Spieler durch. Doch im Finale setzte es für den 13-jährigen dann eine Niederlage gegen Amandus Vogl (TTC Bärbroich). Der 12-jährige Yannick verlor im kleinen Finale knapp mit 2:3 und landete letztlich auf dem vierten Platz.

Weitere Top-Platzierungen

In Klasse 2 erwischte FC-Spieler Linus Wietfeld ein schweres Los: in seinem Auftaktmatch unterlag er dem späteren Turniersieger Nikolaos Kasampalidis (TV Refrath). Letztlich sprang für Linus der 14. Platz heraus. 

Einen weiteren Silberpokal gab es unterdessen für den FC in Klasse 4: Julius Ternes zog ohne Satzverlust ins Finale ein! Seinem Finalgegner Mounir Daghor (TTC RG Porz) musste der 14-jährige jedoch zum Sieg gratulieren.

Die Geißböcke Arthur von Netzer (Klasse 5) und Anton Türk (Klasse 6) erspielten sich jeweils den vierten Platz. In Klasse 7 startete zudem die 9-jährige Veronica Hu. Mit „nur“ einem Sieg in der Gruppenphase ging es für die FC-Spielerin in die Trostrunde. Mit einem weiteren Sieg spielte sich Veronica dort auf den 14. Platz.

Guter Auftritt bei den Bezirksranglisten

Am Sonntag ging es bei der U11-Bezirksrangliste Top32 mit dem Auftritt von fünf FC-Spielern weiter. Die Geißböcke Nick Laskey (2. Platz), Arthur von Netzer (4.), Oskar Behler (10.) und Julius Linke (11.) qualifizierten sich mit ihrem Abschneiden für das Top16-Finalturnier am 14. Mai in Düren. Der fünfte FC-Starter, Paul Brenner, schloss auf dem vorletzten Platz ab. Nach seinem Wettkampf-Debüt im März war allerdings schon die Teilnahme ein riesiger Erfolg.

Am Montag startete Damian Lindner beim Top32 in der U13-Konkurrenz: Das FC-Talent landete auf einem guten 10. Platz. Bei der U19 schlossen Rahdeen Haghighat (Platz 7), Yannick Rodeit (Platz 10) und Miron Brykulskyi (Platz 12) ebenfalls allesamt in der vorderen Hälfte ab.

Come on, FC!

02.05.2023 Nachwuchs Gianluca Walther
Allgemein | 24.05.2024

Andro-Cups beim 1. FC Köln

Allgemein | 23.04.2024

Recap: 9.Mannschaft