Die Tischtennis-Abteilung des 1. FC Köln und Immo-Trend24 haben sich auf eine Partnerschaft bis 2019 verständigt. Kurz vor der Pokalvorrunde am 25. August in Köln einigten sich die beiden Seiten auf eine Zusammenarbeit bis zum Sommer 2019. Die Bundesliga-Mannschaft des FC lief beim Pokal-Wettbewerb erstmalig mit der Trikotwerbung des neuen Partners auf.

Abteilungsleiter Thomas Mertens sagt: „Wir freuen uns sehr, dass wir Immo-Trend24 nun als verlässlichen Partner an unserer Seite haben. Die kurzweiligen Vertragsgespräche sind ein gegenseitiger Vertrauensbeweis. Darüber hinaus sendet der Abschluss das wichtige Signal, dass wir für die laufende Spielzeit solide aufgestellt sind und auch hier mit Blick auf unseren geplanten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga den finanziellen Anforderungen gerecht werden.“

Langjährige Verbundenheit

Steinbach-Stentenbach.jpgMarco Stentenbach, Geschäftsführer von Immo-Trend24, erklärt: „Durch die langjährige bestehende Verbundenheit zum 1. FC Köln und der Heimatstadt Köln, habe ich auch schon die letzten Jahre die Entwicklung der Tischtennis-Abteilung verfolgt. Da sowohl ich, als auch mein Kollege Herr Steinbach schon lange aktiv dem Tischtennissport verbunden sind, möchten wir die Entwicklung vom 1. FC Köln mit unserem Beitrag fördern und in der Zukunft weiter unterstützen.“

Kai Steinbach spielt bereits seit 1996 Tischtennis beim FC. Neben der Bundesliga-Mannschaft wird auch die dritte Herren-Mannschaft um Kai Steinbach mit dem Logo von Immo-Trend24 in der laufenden Saison antreten. Zusätzlich erhält Immo-Trend24 Werbeflächen auf unserer Homepage und bei den Heimspielen der FC-Bundesliga-Mannschaft.

„Wir vom Team Immo-Trend24, wünschen dem 1. FC Köln für die kommende Saison viel Erfolg und natürlich den direkten Wiederaufstieg in die 2. Liga“, so Marco Stentenbach weiter.

 

Fotos: Maksim Shdan

Hier geht’s zur Internetseite von Immo-Trend24

 

1. Mannschaft 2018-19_Banner (2).jpg

12.09.2018 1. Herren Gianluca Walther
Erwachsene | 11.12.2018

Vom Sorgenkind zur Erfolgstruppe

Erwachsene | 08.12.2018

Überwintern auf Platz 1