Am Sonntag lädt der FC zum Heimspiel in der 2. Bundesliga. Das Duell mit dem TV 1879 Hilpoltstein wird bereits mit Spannung erwartet, denn für die Kölner ist es ein Spiel mit sehr hohem Stellenwert.

Die Tischtennis-Saison befindet sich auf der Zielgeraden. Die ersten Mannschaften befinden sich bereits im Ziel, spätestens im April beenden alle weiteren Teams die reguläre Spielzeit. In der 2. Bundesliga hingegen wird an diesem Wochenende erst der vorletzte Spieltag eingeläutet. Für den FC geht es dabei noch um sehr viel – den Klassenerhalt.

Mit Platz sechs von zehn steht das FC-Team in der 2. Bundesliga vermeintlich gut da, doch der Tabellenplatz trübt ein wenig über das enge Tabellenbild hinweg. Die Geißböcke benötigen zwingend noch einen Punkt, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen.

Hilpoltstein – die große Herausforderung

Am Sonntag trifft der FC in heimischer Halle auf den TV 1879 Hilpoltstein. Der kommende Gegner steht auf Platz vier, hat allerdings die Vize-Meisterschaft fest im Blick und schlug die Kölner in der Hinrunde mit 6:2. Im FC-Lager weiß man also um die Stärke des kommenden Gegners Bescheid, kann aber im Showdown endlich wieder aus dem Vollen schöpfen und präsentiert sich dementsprechend zuversichtlich.

9d4f4dea-9212-4afa-b1c0-7ee1e687f608Erstmals seit Oktober stehen dem FC-Spielertrainer alle Optionen zur Verfügung: „alle Spieler sind fit“, freut sich Lennart Wehking über die guten Vorzeichen. Zu Wochenstart seien die Spieler bereits auf ihn zugekommen, um über die Taktik gegen den bevorstehenden Gegner zu sprechen. „Die Jungs wissen, welche Bedeutung das Spiel für uns hat und sind äußerst motiviert“, erklärt der 37-jährige.

Es wird emotional

Neben der sportlichen Bedeutung wird das Heimspiel eine zusätzliche emotionale Note bekommen. Es wird das letzte Heimspiel für den scheidenden FC-Spielertrainer sein – sein Abschiedsspiel sozusagen.

portrait_lennart-wehking_neuMit einem Punktgewinn der Kölner Mannschaft und einem persönlichen Erfolgserlebnis Wehkings wären wohl alle Zielsetzungen erfüllt und es könnte eine große Party gemeinsam mit dem Kölner Anhang geben. „Ich hoffe, dass die Halle nochmal voll wird“, lautet daher Wehkings deutlicher Aufruf an alle aus dem Kölner Umfeld.

Auf dem Flurfunk hört man, dass Lennart Wehking noch die ein oder andere Überraschung für die „treuen Supporter“ bereithalten wird. Also, seid wieder dabei!

Come on, FC!

 

1. FC Köln - TV 1879 Hilpoltstein

Sonntag, 2. April 2023
Spielbeginn: 14.00 Uhr

Turnhalle des Apostelgymnasiums
Biggestraße 2, 50931 Köln-Lindenthal

 

Der Kader des 1. FC Köln:

1 Adrien Rassenfosse (TTR 2321)
2 Tobias Hippler (2344)
3 Hayate Suzuki (2345)
4 Gianluca Walther (2268)
5 Lennart Wehking (2242)

Der Kader des TV 1879 Hilpoltstein:

1 Andy Pereira (TTR 2431)
2 Alexander Flemming (2321)
3 Petr Fedotov (2332)
4 Matthias Danzer (2212)
5 Hannes Hörmann (2166)
6 Sebastian Hegenberger (2104)

31.03.2023 1. Herren Gianluca Walther
Allgemein | 05.04.2024

„Mit junger Power in die Zukunft“

1. Herren | 04.04.2024

Neuer Gegner in Köln zu Gast

Nachwuchs | 03.04.2024

Jugendfahrt nach Flensburg