Nach dem Pokal-Highlight gegen den Post SV Mühlhausen geht es für den 1. FC Köln wieder in den Ligaalltag zurück. Auf die Domstädter kommt am Sonntag ein schwieriges Heimspiel gegen den TV Leiselheim zu.

In jenem können sowohl die Nummer zwei Kölns, Tobias Hippler, aufgrund seiner anhaltenden Verletzung noch nicht wieder im Kader, als auch FC-Topspieler Adrien Rassenfosse nicht teilnehmen. Der Belgier wird sein Land bei der Team-WM in China vertreten, diese startet zwar erst am 30.09., jedoch muss wegen Quarantäne-Bestimmungen bereits eine Woche früher eingereist werden. Auch Hayate Suzuki steht dem FC noch nicht zur Verfügung, da der Japaner Verpflichtungen am College hat.

So springen am Sonntag, der inzwischen 53-jährige französische Edeljoker Damien Eloi und Top-Spieler der zweiten Mannschaft, Robin Malessa, welcher seit 2015 beim FC spielt und schon etliche Zweitliga-Erfahrung gesammelt hat, ein und komplettieren die Mannschaft neben Gianluca Walther und Lennart Wehking.

Der TV Leiselheim steht nach einem Sieg und zwei Niederlagen auf Platz acht der Tabelle. Doch die Wormser schicken eine sehr schlagkräftige Mannschaft auf die Reise nach Köln. Der FC möchte entgegen der Vorzeichen für einen positiven Spielverlauf sorgen und deshalb wird am Sonntag um 14.00 Uhr ganz besonders auf eure Unterstützung in der Biggestraße 2 (Turnhalle des Apostelgymnasiums Köln-Lindenthal) gesetzt.

Come on, FC!

23.09.2022 1. Herren Marten Falentin

Kommentar hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Allgemein | 02.12.2022

Die letzten Spiele stehen an

1. Herren | 30.11.2022

Internationale Neuzugänge