Daniel Mertens schrieb einen Artikel für den Kölner Stadt-Anzeiger, welcher in der heutigen Dienstag-Ausgabe veröffentlicht wurde:

FC wahrt seine leise Aufstiegshoffnung

Tischtennis-Spieler bezwingen Saarbrücken und Mainz – Jarvis verstärkt das Team

Saarbrücken/Köln. Die Tischtennis-Herren des 1. FC Köln haben sich mit zwei Erfolgen innerhalb von 24 Stunden in der Zweiten Bundesliga zurückgemeldet. Sollten sie nun noch die beiden nachträglich aberkannten Punkte gegen Neckarsulm am grünen Tisch zurückerhalten, sind sogar die Aufstiegsränge wieder in Sichtweite. Es wäre das versöhnliche Ende einer über weite Teile verkorksten ersten Halbserie für den selbst ernannten Bundesliga-Anwärter.

Vorerst steht das Team nach seinen beiden letzten Spielen des Kalenderjahres jedoch nur bei 9:9 Punkten, womit der Aufstieg wohl ein ferner Traum bliebe. Noch vor Weihnachten soll seitens des Verbandes jedoch über die endgültige Wertung des Neckarsulm-Spiel entschieden werden. Sportlich setzten sich die Kölner mit 6:2 durch, aufgrund angeblich mangelhafter Lichtverhältnisse legten die Gäste jedoch Protest ein und bekamen erstinstanzlich Recht.

Ungeachtet dessen erledigten die Kölner ihre Hausaufgaben. Am Samstag sprang ein deutlicher 6:2-Erfolg beim 1. FC Saarbrücken II heraus. „Wir haben es endlich geschafft, den Fokus zu finden“, lobte Spielertrainer Lennart Wehking. Sieg-Garant war das obere Paarkreuz mit Tobias Hippler und Sam Walker, das vier deutliche Siege einfuhr.

Matchwinner am Sonntag beim 6:4-Heimerfolg gegen den 1. FSV Mainz 05 war Gianluca Walther, der mit seinem 3:2-Erfolg nach 0:2-Satzrückstand den entscheidenden Einzelerfolg einfuhr. Diesmal war das obere Paarkreuz deutlich weniger erfolgreich als am Vortag, konnte nur eines der vier Duelle für den FC entscheiden.

Für die Rückrunde haben sich die Kölner derweil noch einmal verstärkt: Mit Tom Jarvis schließt sich nach Sam Walker ein zweiter Engländer dem FC an. Der 21-jährige spielte zuletzt für Fortuna Passau auf der Eins und weist dort nach der ersten Halbserie eine Einzelbilanz von 4:13 auf. „Er wird uns im unteren Paarkreuz deutlich verstärken“, freut sich Wehking und gibt für die Rückrunde folgende Marschroute vor: „Wir wollen eine Serie starten und vorne noch mal herankommen.“

14.12.2021 1. Herren Gianluca Walther
FC-Spieler der Woche | 25.05.2022

DTTB-Präsidentin im Gespräch

Nachwuchs | 04.05.2022

Titelgewinn bei der U13