Daniel Mertens berichtet über das anstehende Pokalspiel in der heutigen Donnerstag-Ausgabe des Kölner Stadt-Anzeiger:


Highlight für den 1. FC Köln

Tischtennisspieler messen sich im Pokal mit einem Erstligisten

Köln. Die Tischtennis-Herren des 1. FC Köln stehen vor ihrem größten Highlight der vergangenen Jahre: Der Zweitligist empfängt am Samstag ab 14 Uhr den Bundesligisten Post SV Mühlhausen im Achtelfinale der Deutschen Pokalmeisterschaft. Die Kölner haben sich erstmals für die K.O.-Runde qualifiziert. Während die Gäste aus Thüringen in der Vorrunde noch ein Freilos hatten, setzte sich der FC gegen Bad Homburg, Schwarzenbek und Velbert II durch.

Die Partie wird in der kleinen Sporthalle des Apostelgymnasiums stattfinden. Da diesmal jedoch nur ein Tisch aufgebaut wird anstatt wie in der Liga zwei nebeneinander, ist dennoch reichlich Platz für Zuschauer vorhanden, die um die Spielfläche herumsitzen werden.

„Dadurch haben wir eine Center-Court- Atmosphäre“, freut sich Gianluca Walther, Spieler und stellvertretender Vorsitzender der Tischtennis-Abteilung des FC, der auf eine große Resonanz hofft.

Die Kölner werden als klarer Außenseiter in die Partie gehen. Dabei gleicht Mühlhausen in dieser Saison einer Wundertüte: In der Champions League qualifizierte sich das Team unlängst für die nächste Runde. In der Bundesliga gelang den Thüringern jedoch erst ein Sieg aus den ersten drei Spielen bei zwei Niederlagen.

„Wir haben die Hoffnung, dass uns vielleicht der eine oder andere Spieler Chancen bietet“, äußert Walther und unterstreicht: „Wir wollen unsere beste Leistung abrufen. Wenn wir als Mannschaft alles gegeben haben, kön- nen wir schon zufrieden sein.“

Drei Siege sind notwendig

Der Modus des Achtelfinals ist identisch mit jenem aus der Bundesliga. Die Partien finden im Dreiersystem statt, gehen über drei Gewinnsätze. Insgesamt benötigt eine Mannschaft auch drei gewonnene Partien, um sich für das Viertelfinale zu qualifizieren. Sollte es nach den vier Einzeln unentschieden stehen, muss das Doppel zum Abschluss entscheiden. Darin ist bei beiden Mannschaften der an Position eins gesetzte Spieler nicht einsatzberechtigt. Wie FC-Spielertrainer Lennart Wehking das Team aufstellt, entscheidet sich kurzfristig.

Text: Daniel Mertens

1. FC Köln - Post SV Mühlhausen

Samstag, den 17. September 2022
Spielbeginn: 14.00 Uhr; Einlass: 13.00 Uhr

Turnhalle des Apostelgymnasiums
Biggestraße 2, 50931 Köln-Lindenthal

Eintrittspreise: Vollzahler 7 €; Ermäßigte 5 €

15.09.2022 1. Herren Gianluca Walther
Allgemein | 20.09.2022

Rückschau: 2. Spieltag

1. Herren | 19.09.2022

Achtelfinalpremiere für den FC