Um 14 Uhr fiel am Freitag, den 17. Juni 2016, der Startschuss für die diesjährige Deutsche Hochschulmeisterschaft (DHM) Tischtennis in der Wuppertaler Unihalle. Im Team-Wettbewerb der Damen und Herren wurden die ersten Sieger ermittelt. Für unsere Kölner Akteure ging es jedoch erst am Samtag los: Dann nämlich kämpften rund 200 Tischtennisspielerinnen und -spieler um den Titel Deutsche Hochschulmeisterin beziehungsweise Deutscher Hochschulmeister in den Konkurrenzen Einzel, Doppel und Mixed.

Unsere Bundesligaspieler Robin Malessa und Gianluca Walther treten im Doppel gemeinsam an und genießen sogar in der ersten Runde ein Freilos. In der zweiten Runde besiegt das FC-Duo dann die Paarung Beisecker/Jirasek. Im Achtelfinale folgt ein Sieg über das Doppel Freytag/Gissel. Im Viertelfinale warten die Münchner Michael Dudek und Stephan Pache. Doch auch dieser Hürde nehmen Robin und Gianluca uns sichern sich so den Einzug ins Halbfinale. Gegen die norddeutsche Kombination Florian Keck/Hartmut Lohse setzen sich die Geißböcke ein weiteres Mal souverän durch und stehen im Finale! Aus der anderen Hälfte des Tableaus spielten sich die beiden Regionalligaspieler Paul Freitag und Ewgenij Milchin bis ins Endspiel. In einer wechselhaften Partie gehen die Sieger erst im Entscheidungssatz hervor: Robin und Gianluca holen sich Gold im Doppel!

Im Einzel hingegen läuft es für die beiden nicht ganz so erfolgreich. Gianluca scheitert am Samstagabend an Drittliga-Spieler Stefan Höppner bereits im Achtelfinale. Robin jedoch setzt sich in der gleichen Runde souverän gegen Nico Bohlmann durch, sodass er am Sonntagmorgen im Viertelfinale auf Marc Rode trifft. Am Ende des entscheidenden siebten Satzes unterliegt Robin jedoch denkbar knapp mit 9:11. Somit verpasst auch er den Sprung aufs Podium. Gold geht an Arne Hölter (Berlin), Silber an Minh Tran Le (Bochum) und Bronze an Marc Rode (Saarland), sowie Stephan Pache (München).

Während Robin auf eine Teilnahme am Mixed-Wettbewerb verzichtete, versuchte Gianluca auch in dieser Konkurrenz sein Glück. Gemeinsam an der Seite von Teresa Ströher (Koblenz) gelang am Ende auch hier der Sprung aufs Podium! Denn erst im Halbfinale waren Teresa und Gianluca gezwungen, ihren Gegnern Constanze Schlüter (Osnabrück) und Marius Hagemann (Göttingen) zum Sieg zu gratulieren. Im Finale siegten letztlich aber eine andere Paarung: Die neue Deutschen Hochschulmeister im Mixed heißen Bianca Dahlke und Hartmut Lohse (beide Hamburg) – herzlichen Glückwunsch!

Robin und Gianluca haben sich vorgenommen, im nächsten Jahr einen neuen Anlauf zu nehmen. Dann wollen sie zusätzlich auch noch in der Mannschaftskonkurrenz an den Start gehen…
 
 
 
21.06.2016 Allgemein Gianluca Walther
Allgemein | 13.05.2020

Klaus Weißbach ist gestorben

Allgemein | 29.04.2020

FC unterstützt Kenia

Allgemein | 27.04.2020

Der Weg zurück ins Training