Neue Rubrik: der FC-Spieler der Woche. Bei den Erwachsenen setzt sich Tilmann Blumenröder durch. Im Nachwuchsbereich hat Jim Bastin die Nase vorn.

In unserer großen Tischtennis-Abteilung finden sich derzeit 148 registrierte Spieler wieder, die in 20 verschiedenen Mannschaften wöchentlich unsere Vereinsfarben vertreten. Wie kürt man da den besten FC-Spieler der Woche?

Wir bedienen uns ganz einfach am TTR-Wert. Schließlich besitzt jeder Aktive ein solches TTR (Tischtennis-Rating) und abhängig vom Ausgang der Begegnung und der Stärke des Gegners, verändert sich der eigene TTR nach jedem Spiel. Wer also die meisten TTR-Punkte innerhalb einer Woche gewinnt, hat mit Siegen gegen vermeintlich bessere Gegner zu überzeugen gewusst. Für uns ist er daher zurecht der FC-Spieler der Woche.

Jim Bastin ist der erste FC-Nachwuchsspieler der Woche

Mit beeindruckenden 43 Punkten steigerte sich Jim Bastin auf 787 TTR-Punkte. Damit liegt er vor Florian Schmidt (28) und Richard Niggemann sowie Leo Bastin (beide 15) auf Platz 1. Besonders kurios: alle vier spielen gemeinsam in einer Mannschaft.

Für die Jungs, die am Samstag als fünfte Schülermannschaft angetreten waren, war es also ein äußerst erfolgreiches Wochenende. Die größte Überraschung gelang jedoch Jim. Beim 9:1-Erfolg seiner Mannschaft in Frechen steuerte er zwei Einzelsiege bei und avanciert so zum ersten FC-Spieler der Woche im Nachwuchsbereich.

Jim befindet sich noch in seiner allerersten Tischtennis-Saison. In seinem dritten Saisonspiel gelingt dem 10-jährigen dann mit seinen zwei Siegen der große Durchbruch. Durch den 9:1-Auswärtssieg steht er mit seiner Mannschaft nun auf dem zweiten Tabellenplatz. Wir drücken den FC-Talenten für das Auswärtsspiel am Samstag beim Tabellenführer aus Pulheim kräftig die Daumen. Es ist für sie zugleich das letzte Saisonspiel in diesem Jahr.

Knappes Ergebnis bei den Erwachsenen

Bei den Erwachsenen ist Tilmann Blumenröder der FC-Spieler der Woche. Sein Vorsprung auf den Zweitplatzierten Jörn Schneider (19) und den Drittplatzierten Heiko Rochow (18) ist jedoch gering.

Tilmann schlug am Wochenende für unsere 8. Herrenmannschaft in der 1. Kreisklasse auf. Dort fuhr er Einzelsiege gegen gleich zwei besser eingestufte Gegner ein. Während er sein erstes Einzel erst im Entscheidungssatz gewinnen konnte, trumpfte er im zweiten Einzel sogar mit einem 3:0-Sieg auf. Auch wenn der junge Kölner mit seinem Doppelpartner Dietmar Lindenberger zusätzlich noch einen Punkt im Doppel holen konnte, so gelang es ihm nicht die bittere 7:9-Niederlage seiner Mannschaft zu vereiteln. Fünf von sieben Fünf-Satz-Spielen gewann der Gastgeber aus Berrenrath. Da ist es am Ende auch kein wirklicher Trost, dass man nach Sätzen ein 33:33-Unentschieden erzielte.

Für die 7. Herrenmanschaft des FC lief es da schon deutlich besser. Jörn Schneider und Heiko Rochow bildeten beim Freitagsspiel gegen Junkersdorf das obere Paarkreuz und agierten zudem gemeinsam Doppel. So steuerten die beiden fünf Punkte zum 9:2-Sieg ihrer Mannschaft bei. Damit finden sich die Geißböcke nun auf dem dritten Tabellenplatz wieder.

 
21.11.2016 Allgemein Gianluca Walther
1. Herren | 21.09.2020

Heimsieg zum Saisonstart

Allgemein | 25.06.2020

Ping-Pong in den Ohren