Es ist wiedermal geschafft. Dieses Wochenende hat Geißbockcup 2024 erfolgreich stattgefunden. 300 ganz unterschiedliche Spieler*innen traten bei dem Turnier an, von der Just for Fun Hobbyspieler*in bis zum bundesligaerfahrenen Profi, von den Jüngsten bis zu den Ältesten, von der Leistungssportler*in bis zu der an Parkinson erkrankten, nichtsdestotrotz TT begeisterten Spieler*in.

Am Freitag, dem ersten Turniertag, waren die Street-Spieler*innen an der Reihe. Das Turnier startete um 19.00 Uhr und endete erst spät in der Nacht gegen 2.00 Uhr. Am Samstag spielten die Vereinssportler*innen von 11.00 bis 21.00 Uhr. Am Sonntag endete der Geißbock-Cup mit den Nachwuchskonkurrenzen.

Street- Spieler unter sich

Schon früh um 11 uhr fingen am freitag die Vorbereitungen für den Geißbockcup an. Um 17 uhr waren alle vorbereitungen mitsamt cafetaria, allen 18 Tischen und Turnierleitung fertig.

Um 19 uhr fing der erste Turniertag mit den Street- Spielern an. Mit nur 9 anstatt den letztjährigen 16 3er-teams war es dieses Jahr zwar etwas leerer, was der guten Stimmung jedoch nicht schadete. Wie auch im letzten Jahr wurde neben viel Tischtennnis auch viel gegessen und getrunken.

Die Turnierleitung übernahm Milan Hetzenegger.

Vereinspieler am Samstag

Am Samstag traten die Vereinspieler an, auch hier gab es leider etwas weniger Teams als letztes Jahr, allerdings war die Halle mit den 20 3er-teams trotzdem gut gefüllt.

Angetreten wurde in den Leistungsklassen unter 3000, 3600 und 5000. In der Klasse unter 3000 schaffte es ein das Team der FC-Eltern bravourös auf den 1. Platz. In der 3600 Klasse gewann eine Mannschaft aus Berzdorf und in der 5000 Klasse schaffte es eine Manschaft des FC den zweiten Sieg nachhause zu fahren.

Besondere Aufmerksamkeit verdient an dieser Stelle das Team aus der von uns unterstützten PingPongParkinson-Gruppe sowie das Team vom Physiostützpunkt, unserem FC-Tischtennis-Partner. Vielen Dank für Euer kommen!

Die Turnierleitung übernahm Bundesfreiwilligendienstleistender Lino Hess.

Auch im Jugendbereich erfolgreich

Am letzten Turniertag lief die Turnierleitung unter anleitung Niclass Voss mit großzügiger Hilfe aus Lövenich von Ingo Strahl. Vielen Dank!
Im Jugendbereich liefen über 30 3-er Mannschaften auf, hier wurden nochmal extra 3 Tische aufgebaut um die Maximale Kapazität auszunutzen.
Um 17:28 beendeten die Jungböcke den Geißbockcup 2024 mit 3 von 3 Goldenen geißböcken und einem silbernen Geißbock. Was ein Ergebniss.
Jülich sichert sich 2 bronzene Geißböcke, Lövenich einen bronzenen unde einen silbernen Geißbock und Refrath auch einen silbernen Geißbock.

Dank des großen Engagements aller Helfenden, herrschte während des Turniers eine fantastische Stimmung. Freitags und samstags wurde gegrillt und an allen drei Tagen gab es eine äußerst beliebte Tombola. Man kann also nach einem belebten, beliebten und begeisternden Geißbock-Cup 2024 mit Sicherheit davon ausgehen, dass dieses Format auch nächstes Jahr wieder stattfinden wird. In diesem Sinne: Bis nächstes Jahr! Einen guten Saisonstart! Viel Erfolg!

Come on, FC!

25.06.2024 Allgemein Lino Hess