Der FC-Nachwuchs hat sein großes Ziel erreicht: Die NRW-Liga-Jungs qualifizieren sich mit einem eindrucksvollen 6:2-Heimsieg für das „Final Four“ im Kampf um die Westdeutsche Mannschaftsmeisterschaft.

Am Samstag stand für uns, die erste Jungen-Mannschaft des 1. FC Köln, das wichtigste Spiel der Saison vor der Tür. Als Staffelsieger der Jungen NRW-Liga 4 empfingen wir mit dem TV Dellbrück den Vizemeister der NRW-Liga 3. Auf dem Papier waren wir zwar der leichte Favorit doch uns war bewusst, dass es alles andere als leicht werden würde. Hinzu kam noch, dass sich unsere etatmäßige Nummer drei Tobias Amtenbrink nach einer OP nicht fit genug fühlte, um am Samstag am Tisch alles zu geben. Aus diesem Grund mussten wir reagieren und Andrei Sahakiants rückte kurzfristig in die Aufstellung. Unsere Gäste aus Dellbrück konnten ebenfalls nicht in Bestbesetzung antreten: ihre Nummer drei Yves Tanev knickte unter Woche unglücklich um und war somit nicht in der Lage zu spielen.

Die Mannschaftsaufstellungen

Der 1. FC Köln trat an mit: Jonas Weitz, Benno Pütz, Niclas Voss und Andrei Sahakiants
Der TV Dellbrück hielt dagegen mit: Lennart Wimmers, Jason Lindenhofen, Dennis Weiß und Moritz Wimmers.

Neben unserem Hallensprecher Tobias Vinherm, hatten es noch etwa 70 weitere Zuschauer in die Halle geschafft, die sich auf einen spannenden Tischtennis-Nachmittag freuten. Pünktlich um 14.30 Uhr ging es endlich mit der Vorstellung der Mannschaften los, die durch „Tobi“ vorgenommen wurde. Gute 15 Minuten später folgte der sportliche Auftakt mit den beiden Doppeln. Das Duo Benno/Jonas konnte sich souverän mit 3:0 gegen Weiß/M. Wimmers durchsetzen, Niclas/Andrei spielten am Nebentisch zwar phasenweise auf Augenhöhe mit dem starken Dellbrücker Duo L. Wimmers/Lindenhofen, aber letztendlich verlor die zweite Doppelpaarung des FC die Begegnung mit 0:3.

Zwischenstand: 1:1

Die ersten beiden Einzel des Tages standen an. Sowohl Benno als auch Jonas hatten einen guten Tag erwischt und schlugen Lennart Wimmers bzw. Jason Lindenhofen mit 3:1 und 3:0. Im unteren Paarkreuz zeigte Niclas zwar nicht seine beste Leistung, behielt dennoch gegen Moritz Wimmers die Oberhand und gewann mit 3:1 nach Sätzen. Andrei gewann zwar den ersten Satz gegen Dennis Weiß, musste die folgenden drei Sätze leider alle abgeben und unterlag mit 1:3.

Zwischenstand nach der ersten Runde: 4:2 für den FC

Die zweite Runde begann wieder mit dem oberen Paarkreuz: Jonas und Benno zeigten erneut eine sehr gute Leistung. Jonas konnte die 5:2-Führung mit einem 3:0 Sieg über Lennart Wimmers klar machen, ehe Benno mit seinem 3:1-Sieg über Jason Lindenhofen den Heimsieg klar machte.

Endstand: 6:2!

Insgesamt kann man festhalten, dass es eine sehr starke und konzentrierte Leistung von uns an diesem Nachmittag war. Mit dem Erreichen des Halbfinals im Kampf um die Westdeutsche Meisterschaft haben wir unser Saisonziel erreicht. Die Vorfreude auf einen krönenden Abschluss beim „Final Four“ ist bereits riesig! Die beiden Halbfinal-Begegnungen und das anschließende Finale finden am 26. Mai in Kamp-Lintfort statt.

„Danke!“

Wir als erste 1. Jungen-Mannschaft möchten uns hiermit nochmal bei allen bedanken, die am Samstag da gewesen sind und uns lautstark unterstützt haben. Außerdem möchten wir uns noch bei unseren beiden Trainern Jörn Schneider und Milan Hetzenegger bedanken. Die beiden haben nicht nur am Samstag einen super Job gemacht. In den letzten Wochen haben sie alles getan, um uns so viele Trainingsmöglichkeiten wie nur möglich zu bieten. Dafür nochmal ein herzliches Dankeschön!

Come on, FC!

09.05.2019 Nachwuchs Jonas Weitz
Allgemein | 27.04.2021

Der Herr der Hallen

Erwachsene | 25.04.2021

Tim Artarov wechselt zum FC

Allgemein | 10.04.2021

„So gut wie noch nie“