Nach drei Spieltagen spielte der noch ungeschlagene FC am Sonntag, dem 15. Oktober gegen seinen direkten Tabellennachbarn aus Jülich. Hierfür formte sich erneut eine Einheit aus Fans und Mannschaft, die in Jülich für Punkte sorgen wollte.

Umkämpfte Doppel

Direkt in den Doppeln zeigt sich wie knapp das Spiel werden wird. Wang/Hippler gewinnen ihr Doppel gegen Devos, R./van Oost knapp im fünften Satz, Bertelsmeier/Ullmann verlieren ihr Doppel gegen Devos, L./Cnudde ebenso eng im Entscheidungssatz.

Mit dem Doppelsieg im Rücken startet das obere Paarkreuz des FC fantastisch in die ersten beiden Einzel und geht durch Tobias Hippler (3-1 gegen Robin Devos) und Wang Lichen (3-1 gegen Lauren Devos) mit 3:1 in Führung!

Das untere Paarkreuz der Jülicher hält davon anscheinend gar nichts. Sowohl Florian Cnudde als auch Kas van Oost schaffen es unsere jüngsten FC-Profis Lleyton Ullmann und Andre Bertelsmeier in drei und in fünf Sätzen zu bezwingen.

Spannende Schlussphase

Mit dem 3:3-Zwischenstand geht es in den letzten vier Einzeln um alles. Im Duell der beiden Spitzenspieler, Robin Devos gegen Lichen Wang, folgt die Entscheidung erneut im fünften Satz. Nach 0:2-Rückstand kämpft sich Wang noch auf 2:2 heran, verliert dann jedoch im entscheidenen Satz relativ deutlich mit 5:11. Auch Tobias Hippler muss sich gegen Laurens Devos geschlagen geben.

Jetzt kommt es auf unsere Youngster an, nochmal anzugreifen und das Unentschieden zu holen. Doch es gibt sicherlich angenehmere Situtionen, als bei einem 3:5-Zwischenstand im Derby an die Tische zu gehen.

Lleyton Ullmann investiert in seinem letzten Einzel nochmal alles und erhöht mit einem 3:1-Sieg gegen Kas van Oost den Druck auf die Gastgeber.

Denn zu dem Zeitpunkt erzielt Andre Bertelsmeier den Anschluss, liegt nur noch mit 1:2-Sätzen hinten. Mit unbändiger Leistungsbereitschaft und riesiger Unterstützung der mitgereisten Fans gelingt es Kölns Nummer drei das Spiel gegen Florian Cnudde noch zu drehen und 3:2 zu gewinnen! Welch eine abgezockte Vorstellung der beiden 17-jährigen. 

Mit Breiter Brust nach Leiselheim und Berlin

Der FC entführt somit verdient einen Punkt aus Jülich und bewahrt im vierten Saisonspiel seine weiße Weste. In der Tabelle klettert der FC um einen Rang nach oben auf Platz vier.

In den nächsten zwei Begegnungen ist der FC nochmal auswärts gefordert: In Leiselheim am 21. Oktober und bei Hertha BSC am 29. Oktober. Am Samstag in Leiselheim möchte der FC seinen Lauf fortsetzen und mit einem Auswärtssieg auf Tabellenplatz drei vorrücken.

Am 12. November steht das nächste Heimspiel gegen den Meisterschaftsanwärter TTC OE Bad Homburg an. 

Come on, FC!

 

 

Die einzelnen Ergebnisse im Überblick:

 

Robin Devos

Kas van Oost

Lichen Wang

Tobias Hippler

7:11

11:5

7:11

11:8

7:11

2:3

0:1

Laurens Devos

Florian Cnudde

Andre Bertelsmeier

Lleyton Ullmann

5:11

11:8

11:7

11:13

11:9

3:2

1:0

Robin Devos

Tobias Hippler

5:11

11:8

8:11

10:12

 

1:3

0:1

Laurens Devos

Lichen Wang

6:11

10:12

11:5

9:11

 

1:3

0:1

Florian Cnudde

Lleyton Ullmann

11:4

11:6

11:6

   

3:0

1:0

Kas van Oost

Andre Bertelsmeier

5:11

11:8

11:7

4:11

11:7

3:2

1:0

Robin Devos

Lichen Wang

11:9

11:6

7:11

8:11

11:5

3:2

1:0

Laurens Devos

Tobias Hippler

11:3

11:4

11:7

   

3:0

1:0

Florian Cnudde

Andre Bertelsmeier

11:7

13:11

10:12

8:11

5:11

2:3

0:1

Kas van Oost

Lleyton Ullmann

8:11

5:11

11:9

12:14

 

1:3

0:1

Bälle: 401:388

22:21

5:5

 

17.10.2023 Allgemein Lino Hess
Allgemein | 07.12.2023

Die Winterpause naht

1. Herren | 04.12.2023

FC lädt zum Hinrundenabschluss

Allgemein | 01.12.2023

Vier Winter-Neuzugänge für den FC